StartseiteAktuellesNachrichtenThailand will in Forschung und Entwicklung intensivieren

Thailand will in Forschung und Entwicklung intensivieren

Science Park wurde erweitert / Partnerschaften mit dem Ausland gesucht

Thailand möchte seine Investitionen in Forschung und Entwicklung signifikant anheben, wobei der private Sektor langfristig den größeren Anteil bestreiten soll. Die politischen Förderschwerpunkte liegen in der Bio- und Nanotechnologie, der Materialkunde sowie der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Innovationszentrum in der Kooperation von Instituten, Universitäten und Privatunternehmen ist der Thailand Science Park.

Thailand möchte die Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) innerhalb von nur fünf Jahren bis 2016 auf umgerechnet rund 4,1 Mrd. US$ verdreifachen. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt das Ziel bei einem Prozentpunkt, während es aktuell nur 0,37% des BIP sind. Erreicht werden kann diese ambitiöse Vorgabe auch dank einer stärkeren Mitwirkung der Privatwirtschaft, deren prozentualer Anteil am nationalen F&E-Portfolio sukzessive von 51 auf 70% ansteigen soll. Der wesentliche Schlüssel zur Beschleunigung wird in der Kooperation zwischen dem privaten und öffentlichen Sektor liegen - insbesondere angesichts des niedrigen Potentials an Wissenschaftlern, Forschern, Ingenieuren und technischem Personal.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Germany Trade & Invest.

Quelle: ixpos - Das Außenwirtschaftsportal / GTAI - Germany Trade and Invest Redaktion: von Alexander Bullinger Länder / Organisationen: Thailand Themen: Förderung Netzwerke Innovation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger