StartseiteAktuellesNachrichtenTRANSLINUM – Abschlussworkshop in Leipzig

TRANSLINUM – Abschlussworkshop in Leipzig

Nach über drei erfolgreichen Jahren Projektarbeit fanden sich am 10. Dezember 2012 in Leipzig die Vertreter der Partnereinrichtungen des deutsch-tschechischen Projektes „Ziel 3-TRANSLINUM - Grenzüberschreitende Nutzung Nachwachsender Rohstoffe am Beispiel der ganzeinheitlichen Verwendung der Ölleinpflanze“ zusammen, um in einem gemeinsamen Projektabschlussworkshop Bilanz zu ziehen.

In ihren Vorträgen stellten sie Projektverlauf und Projektergebnisse vor, dabei standen insbesondere die Praxiserprobungen im Mittelpunkt des Interesses der Workshopteilnehmer.

Ebenfalls ganz praxisnah wurde zum Ausklang der Veranstaltung das hochmoderne BMW-Werk Leipzig besichtigt. Hierbei erhielten die TRANSLINUM-Akteure eine Bestätigung aus erster Hand, dass in der aktuellen Forschung und Entwicklung von Verbundwerkstoffen auch Naturfasern eine wesentliche Rolle spielen.

Die Partnereinrichtungen werden nach Projektende kontinuierlich und nachhaltig weiter das Thema nachwachsende Rohstoffe/Naturfasern im Fokus haben. Abstimmungen zu weiteren gemeinsamen Aktivitäten und Projekten laufen bereits.

Projektteam "Ziel 3 - TRANSLINUM"

Leadpartner: Sachsen-Leinen e.V., Waldenburg
Kooperierende Projektpartner sind neben dem Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH der Tschechische Flachsverband (Lnářský svaz ČR), Šumperk, sowie die Technische Universität Chemnitz, Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK).

Verantwortlicher Projektpartner für Öffentlichkeitsarbeit: Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH

Kontakt

Stefan Breymann
Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH
Tel. +49 (0) 37606 - 39 330
Mail: sbr(at)pscherer-online.de

Quelle: Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Tschechische Republik Themen: Umwelt u. Nachhaltigkeit sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger