StartseiteAktuellesNachrichtenTU9 sagt Nin Hao ("Hallo") mit China-Wochen

TU9 sagt Nin Hao ("Hallo") mit China-Wochen

Leckeres Essen, Taichi und Kalligraphie - diese Dinge fallen vielen Deutschen ein, wenn sie an China denken. Im Bildungs- und Forschungsbereich ist China ein wichtiger Partner Deutschlands: Auf dem Höhepunkt des deutsch-chinesischen Wissenschaftsjahres finden an mehreren TU9 Universitäten „China-Wochen“ statt.

Durch die chinesischen Kulturwochen zeigen die Universitäten verschiedene Facetten des chinesischen Lebens, um Informationen über die chinesische Studien- und Forschungslandschaft zu vermitteln, Anreize für ein Studium oder einen Forschungsaufenthalt in China zu geben sowie einen Beitrag zur Integration von chinesischen Studierenden und Wissenschaftlern zu leisten. Sowohl an der TU Berlin als auch an der TU München können Studierende unter anderem eine Woche lang in der Mensa die chinesische Küche genießen oder an interkulturellen Kommunikations-Workshops teilnehmen. Die Studierenden an der RWTH Aachen und Leibniz Universität Hannover haben ebenso die Gelegenheit China zu erleben: von traditioneller Peking-Oper und Tuschemalerei bis hin zur modernen Fotoausstellung und Karaoke.

Außer der klassischen und faszinierenden chinesischen Kultur legen diese vier TU9-Universitäten den Schwerpunkt der China-Wochen auf China als Studienland und Kooperationspartner im Forschungsbereich.

Training für interkulturelle Kommunikation, Berufliche Perspektiven für Absolventen in der VR China, Studentenaustauschprogramme, Studien-und Praxisaufenthalte in China, Chancen und Herausforderungen der deutsch-chinesischen Kooperation in Wissenschaft und Forschung — eine Reihe von Vorträgen, Workshops und Seminaren bilden die Highlights der China-Wochen. An der TU München stellen sich die chinesischen Partnerhochschulen in einer Ausstellung vor.

Die China-Wochen sollen den Studierenden in Deutschland vermitteln, dass China nicht nur ein Land mit Tradition und kulinarischen Genüssen ist, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten für das Studium und die Forschung bietet.

Weitere Informationen:

Kontakt
Venio Piero Quinque
Tel.: +49 (0)30 - 386 - 39003
Fax: +49 (0)30 - 386 - 39016
E-Mail: venio.quinque(at)tu9.de

Quelle: TU9 German Institutes of Technology Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: China Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger