StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Bayreuth eröffnet Büro in Melbourne

Universität Bayreuth eröffnet Büro in Melbourne

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Universität Bayreuth hat am 26. Juni 2018 hat ein Gateway Office an der University of Melbourne eröffnet.

Seit Aufnahme ihres Lehrbetriebs im Jahre 1975 baut die Universität Bayreuth zielstrebig ihre internationalen strategischen Kooperationen aus – auch mit australischen Universitäten. Aktuell arbeiten Bayreuther Wissenschaftler zahlreicher Fachdisziplinen mit acht Hochschulen in Australien (vier davon in Melbourne). Eingebettet in den aktuellen Trend ausgedehnter und intensivierter deutsch-australischer Zusammenarbeit in Wissenschaft und Wirtschaft hat die Universität Bayreuth am 26. Juni 2018 ihr Gateway Office in den Räumlichkeiten des "Australian-German Energy Transition Hub" der University of Melbourne eröffnet.

„Mit unserem Büro in Melbourne können wir unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie unsere Studierenden, die sich in Down Under aufhalten, noch besser unterstützen“, erläutert Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. Das Büro helfe nicht nur bei Fragen zum Studium, es unterstütze bspw. auch bei Visa-Angelegenheiten oder bei der Suche nach Praktika und Wohnraum.

Das gilt übrigens auch umgekehrt: Vielleicht erscheinen wir jetzt mit der Etablierung unseres Gateway Office erstmalig auf dem Radar australischer Studierender. Wer sich dann entscheidet, zu uns nach Bayreuth zu kommen, dem machen wir es mit unserem Büro vor Ort in Melbourne um ein Vielfaches leichter“, ergänzt Prof. Dr. Thomas Scheibel, Vizepräsident für Internationale Angelegenheiten an der Universität Bayreuth.

Die Aufgaben des Bayreuther Gateway Office

Nach der Etablierung des Bayreuther Gateway Office in Shanghai im April 2016 ist das Büro im australischen Melbourne nun das zweite Gateway Office der Universität Bayreuth. Das Büro in Melbourne hat u.a. folgende Aufgaben:

  • Informations- und Kontaktstelle, um den Austausch von australischen und Bayreuther Studierenden und Lehrkräften zu fördern
  • Verstärkung der Zusammenarbeit in Forschung und Lehre
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu Institutionen in Wissenschaft und Wirtschaft
  • Unterstützung bei der Akquise und Auswahl von qualifizierten australischen Studierenden und Doktoranden für die Universität Bayreuth
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zum regionalen Partner-Netzwerk der Universität Bayreuth in der Region Ozeanien (Australien und Neuseeland)
  • Betreuung von Alumni

Hintergrund

Australien ist für die Internationalisierung der Universität Bayreuth eine strategische Destination. Die Universität Bayreuth arbeitet seit Jahren intensiv mit Universitäten in Australien zusammen. Schwerpunkt hierbei ist Melbourne mit der University of Melbourne und der Monash University sowie der La Trobe University und der Swinburne University of Technology. Es bestehen jedoch auch Kooperationen mit Sydney (University of Technology Sydney), Newcastle (University of Newcastle), Brisbane (Queensland University of Technology), der Sunshine Coast (University of the Sunshine Coast) und Perth (University of Western Australia). Im Fokus stehen die Mobilität von Studierenden und Lehrenden sowie Forschungskooperationen. Das Spektrum der an der Zusammenarbeit beteiligten Fachdisziplinen umfasst die Sport-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die Energie- und Umweltforschung sowie die Natur-, Ingenieur- und Materialwissenschaften.

Quelle: Universität Bayreuth / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Australien Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger