StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Flensburg kooperiert mit dänischer Hochschule im Bereich Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Universität Flensburg kooperiert mit dänischer Hochschule im Bereich Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Die Universität Flensburg und das University College (UC) Southern Denmark planen gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Inklusion. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten der Flensburger Uni-Präsident Werner Reinhart und die UC-Rektorin Birthe Friis Mortensen am 3. September 2013 in Flensburg.

Birthe Friis Mortensen freute sich über die Systematisierung der Kooperation: „Mit dieser strategischen Partnerschaft bilden wir einen Rahmen für künftig engere Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung,  Ausbildung und Wissenstransfer  in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung“. Auch Werner Reinhart zeigte sich sehr erfreut über die Unterzeichnung und betonte, dass ihr eine langjährige Freundschaft vorausginge.  

„Wir bieten ab Wintersemester 2013/14 einen eigenen Studiengang für das Lehramt an Grundschulen an. Diese Ausbildung findet am UC seit Jahren statt. Entsprechend viel können wir von den dänischen Kolleginnen und Kollegen lernen, besonders in Sachen Praxisbezug, der dort viel stärker ausgeprägt ist. Für die Weiterentwicklung der Universität Flensburg ist zudem die Internationalisierung unserer Lehramtsstudiengänge von großer Bedeutung. Und Internationalisierung meint für uns auch immer die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Dänemark“.

Charlotte Gaitanides, Vizepräsidentin für Europa und Internationales, unterstrich die Bedeutung der Lehramtsstudiengänge für die geplante Europa-Universität: „Der Bereich der Erziehung im Rahmen des europäischen Projekts ist noch nicht umfassend erkannt“, sagte sie. Neben der Verbesserung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung liegt ein weiterer Fokus der Zusammenarbeit auf dem Thema Inklusion. „Inklusion in Schul- und Gesundheitswesen ist ein Schwerpunkt des University College“, betonte Alexander von Oetting, Forschungs- und Entwicklungsdirektor des UC. „In die Fachdidaktiken muss das Thema Inklusion künftig als Querschnittsthema eingebracht werden“, ergänzte Jürgen Schwier, Vizepräsident für Studium und Lehre.

Ein dritter Schwerpunkt ist das Thema Minderheitenforschung. „In Flensburg wird zeitnah eine Professur für Minderheitenforschung ausgeschrieben“, verkündete Uni-Präsident Reinhart. „Sie soll eng mit dem Institut für Minderheitenpädagogik zusammenarbeiten, über das das UC verfügt“. Mittelfristig ist geplant, ein gemeinsames Forschungszentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung und Schule einzurichten. Zusätzlich streben die Universität Flensburg und das UC  einen intensiveren Austausch von Dozenten und Studieninhalten an.

Noch in der Planungsphase befindet sich die sogenannte «Schuladoption», bei der Studenten an Schulen gehen, während die Lehrer für Fortbildungen die Universität besuchen. Dieser weitere Schritt in der Zusammenarbeit stelle insgesamt eine „Win-Win-Situation“, sagte Werner Reinhart. Das UC suche den Schulterschluss mit einer Forschungsinstitution, während die Universität Flensburg mit der UC einen starken Partner für die Themen Praxisbezug, Inklusion und Minderheiten gefunden habe. Beide Institutionen setzten auf thematische Verknüpfung statt auf nationale Grenzen.

Quelle: Universität Flensburg Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Dänemark Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger