StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Hamburg: DAAD-Förderung für Ausbau internationaler strategischer Partnerschaft

Universität Hamburg: DAAD-Förderung für Ausbau internationaler strategischer Partnerschaft

Die Universität Hamburg erhält in den kommenden vier Jahren rund eine Million Euro über das strategische Partnerschaftsprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, um eine Dreieckspartnerschaft mit der Fudan Universität in Shanghai und der Macquarie Universität in Sydney aufzubauen. Damit ist die Universität Hamburg in der Lage, ihre bisherige Zusammenarbeit mit beiden Hochschulen weiter auszubauen.

Die Ziele des Netzwerks sind neben der Internationalisierung der Master- und Doktorandenausbildung und dem Aufbau weiterer Dual- und Joint-Degree-Programme die Gewinnung hochqualifizierter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, der Ausbau gemeinsamer Forschungsprojekte mit den Partneruniversitäten sowie deren Einbezug in eine gemeinsame Initiative zur Entwicklung internationaler Universitäten der Zukunft.

Bei der Etablierung ihrer strategischen Partnerschaften nimmt die Universität Hamburg sowohl die institutionelle als auch die individuelle Ebene in den Blick. So geht es darum, durch den fokussierten Austausch über Ländergrenzen hinweg das erklärte Ziel der Bildung durch Wissenschaft zu verwirklichen und Weltoffenheit, Toleranz und das Bewusstsein für kulturelle Identität bei den Lehrenden und Lernenden selbst zu fördern. Nach dem Aufbau von strategischen Partnerschaften mit Hochschulen in Dänemark, Südafrika und den USA stellt diese trilaterale wissenschaftliche Partnerschaft einen weiteren Meilenstein für die fortschreitende Internationalisierung der Universität Hamburg dar.

Kontakt

Sonja Gräber-Magocsi, PhD
Universität Hamburg
Referentin des Präsidenten
Tel.: +49 40 42838-1803
sonja.graeber-magocsi(at)uni-hamburg.de

Quelle: Universität Hamburg / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Australien Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger