StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Hohenheim bietet deutsch-chinesischen Doppel-Master an

Universität Hohenheim bietet deutsch-chinesischen Doppel-Master an

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Eine neue Kooperationsvereinbarung mit dem Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg der Tongji-Universität ermöglicht Studierenden der Universität Hohenheim ein Management-Studium mit Doppelabschluss in Stuttgart und Shanghai.

Ein Jahr in Deutschland studieren, ein Jahr in China, und am Ende einen doppelten Abschluss in den Händen halten: Das können Studierende im Master-Studiengang Management der Universität Hohenheim in Stuttgart künftig dank einer neuen Kooperation mit dem Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji-Universität Shanghai. Die Universität Hohenheim setzt damit einen wichtigen Schwerpunkt in China. Weitere Doppelmaster in den Wirtschaftswissenschaften gibt es bereits in Kooperation mit Universitäten in Liège, Pavia und Venedig.

„Wir sind sehr froh, dass der neue Doppelmaster nach gut zwei Jahren Vorbereitung nun an den Start geht“, freut sich Prof. Dr. Dirk Hachmeister, Dekan der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. „Jetzt freuen wir uns, dass der Plan an Leben gewinnt und Gesichter bekommt.“

Der deutsch-chinesische Doppelmaster ist dabei eine Premiere für die Universität Hohenheim: Zwar gibt es in den Wirtschaftswissenschaften bereits Doppelabschlüsse für Bachelor und Master-Studiengänge mit Universitäten in Liège, Pavia und Venedig. Mit Universitäten in China waren bisher jedoch nur kürzere Studienaufenthalte möglich.

Bereits seit den 1970er Jahren kooperiert die Universität Hohenheim mit verschiedenen chinesischen Universitäten. Von 2004 bis 2013 führten beide Universitäten das erste deutsch-chinesische Graduiertenkolleg zur Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern durch. Auch in Zukunft will die Universität Hohenheim ihre Verbindungen nach China weiter ausbauen.

Quelle: Universität Hohenheim / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: China Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger