StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Kiel beteiligt an Großprojekt zum Schutz der Moore in Österreich

Universität Kiel beteiligt an Großprojekt zum Schutz der Moore in Österreich

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Zum Schutz und zur Renaturierung der Moore in Österreich startete ein von der Europäischen Union und dem Land Österreich mit rund 44 Millionen EUR gefördertes Projekt. Es hat zum Ziel, die Moorstrategie Österreich 2030+ umzusetzen. Einziger ausländischer Projektpartner ist die Forschungsgruppe Angewandte Ökologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Moore sind wahre Alleskönner in den Bereichen Klima, Wasser und Natur: Sie speichern große Mengen an Kohlenstoff und sind damit Klimaschützer. Sie können enorme Mengen Wasser aufnehmen und dadurch Hochwässer abmildern. Sie tragen zur Filterung und Reinigung des Wassers sowie zur Anreicherung des Grundwassers bei und sind wertvolle Lebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Der Zustand der Moore in Österreich wie in Deutschland ist allerdings kritisch. Laut einer Studie des Umweltbundesamts in Österreich weisen mehr als 90 Prozent der österreichischen Moore einen Sanierungsbedarf auf. Vor diesem Hintergrund wurde das „LIFE AMooRe - Austrian Moor Restoration“ konzipiert.

LIFE „AMooRe“ ist ein strategisches Projekt zur Umsetzung der Moorstrategie Österreich 2030+ im EU-Förderprogramm LIFE. LIFE-Projekte sollen zur Umsetzung, Aktualisierung und Entwicklung der EU-Umwelt- und Klimapolitik und der entsprechenden Gesetzgebung beitragen. Für eine Projektdauer von zehn Jahren werden rund 44 Millionen EUR für den Moorschutz bereitgestellt. Das Projekt soll gemeinsam mit allen direkt und indirekt Betroffenen die entscheidenden Mechanismen auf Basis von Good-Practice-Maßnahmen entwickeln. Außerdem werden die notwendigen Grundlagen sowie Handlungs- und Entscheidungsmechanismen für die weitere Umsetzung nach Projektende bis 2050 erarbeitet.Beteiligt sind alle neun Bundesländer Österreichs, das Klimaschutzministerium und das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft sowie die Universitäten Wien und Kiel. In insgesamt 13 Arbeitspaketen geht es um die Umsetzung von Renaturierungsprojekten, den Aufbau von Wissen, Sensibilisierungsmaßnahmen und den intensiven Austausch mit allen relevanten Stakeholdern in allen Fachbereichen wie Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, Klimapolitik sowie Raumplanung und Tourismus.

Zum Nachlesen

Quelle: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Österreich EU Themen: Förderung Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger