StartseiteAktuellesNachrichtenUniversität Mainz unterzeichnet Kooperationsabkommen mit deutschen Schulen in Brasilien

Universität Mainz unterzeichnet Kooperationsabkommen mit deutschen Schulen in Brasilien

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) stärkt ihre internationalen Beziehungen und wirbt derzeit schwerpunktmäßig in Südamerika für den Studienstandort Mainz.

Im Herbst 2016 besuchte JGU-Präsident Prof. Dr. Georg Krausch gemeinsam mit der Leiterin des Internationalen Studien- und Sprachenkollegs (ISSK) der Universität, Silke Dosch-Reuting, verschiedene Schulen in Brasilien. Auf Einladung deutscher Schulen in São Paulo und Rio de Janeiro präsentierte die Mainzer Delegation insgesamt rund 1.000 interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern und Lehrkräften das Angebot und den Service des Mainzer Studienkollegs und die sich daraus ergebenden Studienmöglichkeiten an der JGU. Zudem traf Krausch auch mit den deutschen Generalkonsuln in São Paulo und Rio de Janeiro sowie Vertretern des DAAD und des Deutschen Wirtschafts- und Innovationshauses zusammen, um für den Studienstandort Mainz zu werben.

Beim Besuch von Matthias Baumann, Studienberater am Colégio Cruzeiro in Rio de Janeiro und Beauftragter für den Wettbewerb "Jugend debattiert" in Brasilien, wurde nun an der JGU ein Kooperationsabkommen zwischen den beiden Einrichtungen geschlossen, das unter anderem das Angebot der Durchführung einer elektronischen Aufnahmeprüfung zum Internationalen Studien- und Sprachenkolleg der JGU vor Ort in Rio garantiert. In den kommenden Wochen werden ferner weitere Kooperationsabkommen mit dem Colégio Humboldt und dem Colégio Visconde de Porto Seguro in São Paulo geschlossen.

Überdies organisiert die JGU Universitätsbesuche für Schülergruppen des Colégio Cruzeiro während eines Deutschlandaufenthalts. Zur Förderung externer Lehraufenthalte erhalten Lehramtsstudierende der JGU zudem die Möglichkeit, Auslandsaufenthalte und Schulpraktika nach den Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz am Colégio Cruzeiro in Rio de Janeiro zu absolvieren.

Kontakt

Silke Dosc-Reuting
Leiterin des Internationalen Studien- und Sprachenkollegs (ISSK)
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-37422
Fax +49 6131 39-37444
E-Mail: doschreu(at)uni-mainz.de 

Quelle: Johannes Gutenberg-Universität Mainz / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: Global Brasilien Themen: Bildung und Hochschulen sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger