StartseiteAktuellesNachrichtenUS-Ausgaben für Forschung und Entwicklung: National Science Foundation veröffentlicht neue Zahlen

US-Ausgaben für Forschung und Entwicklung: National Science Foundation veröffentlicht neue Zahlen

Berichterstattung weltweit

2017 sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) auf 548 Mrd. USD. gestiegen und Schätzungen zufolge 2018 weiter angewachsen.

In einem InfoBrief hat das National Center for Science and Engineering Statistics (NCSES) der National Science Foundation (NSF) neue Zahlen zu FuE-Ausgaben in den USA bekannt gegeben. Die Daten basieren auf Umfragen unter FuE-Akteuren und Fördermittelgebern; dazu zählen Wirtschaftsunternehmen, die Bundesregierung, Regierungen der Bundesstaaten, Hochschulen und gemeinnützige Einrichtungen.

Danach beliefen sich die FuE-Ausgaben der USA im Jahr 2017 auf insgesamt 548 Mrd. USD, was einem Anstieg von 32 Mrd. USD im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Vorläufige Schätzungen für 2018 gehen von weiterem Zuwachs auf rund 580 Mrd. USD aus.

Im Zeitraum von 2010 bis 2017 sind die FuE-Ausgaben im Durchschnitt um über 20 Mrd. USD pro Jahr angestiegen. Der größte Teil der Mehrausgaben entfällt auf Unternehmen. Inflationsbereinigt beträgt der Zuwachs damit jährlich 2,7 Prozent – im selben Zeitraum ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA um durchschnittlich 2,2 Prozent pro Jahr gestiegen. Mit einem Anteil von 2,81 Prozent der FuE-Ausgaben am BIP im Jahr 2017 liegt der Wert um 0,2 Prozentpunkte höher als in den bisherigen Rekordjahren 2009 und 1964. Für 2018 wird ein weiterer Anstieg auf 2,82 Prozent geschätzt.

Zum Nachlesen

Quelle: National Science Foundation Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Förderung sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger