StartseiteAktuellesNachrichtenUSA: Hochschulranking „Smart Asset Ranking“ analysiert Bundesstaaten als Studienstandorte

USA: Hochschulranking „Smart Asset Ranking“ analysiert Bundesstaaten als Studienstandorte

Berichterstattung weltweit

Kalifornien klettert unter anderem aufgrund der vergleichsweise geringen Bildungskosten zum ersten Mal an die Spitze des Rankings.

Die Kriterien des Rankings sind unter anderem die Absolventenraten, das Betreuungsverhältnis sowie die durchschnittlichen Studiengebühren. Kalifornien zeichnet sich besonders durch seine vergleichsweise hohen Absolventenraten (durchschnittlich 63 Prozent) sowie die verhältnismäßig niedrigen Studienkosten von durchschnittlich rund 10.000 US-Dollar pro Jahr aus.

Auffällig sind die hohen Platzierungen mittelatlantischer Bundesstaaten: Auf dem zweiten Platz folgt Virginia, danach Delaware sowie North Carolina und New Jersey, die sich den vierten Platz teilen.

Zum Nachlesen:

Quelle: University World News Redaktion: Länder / Organisationen: USA Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger