StartseiteAktuellesNachrichtenVancouver und Seattle wollen Zusammenarbeit in Forschung und Innovation verstärken

Vancouver und Seattle wollen Zusammenarbeit in Forschung und Innovation verstärken

Berichterstattung weltweit

Regierungschefs von British Columbia und Washington unterzeichnen Vereinbarung zur Zusammenarbeit / Weißpapier zu Kooperationspotentialen vorgestellt

Obwohl Seattle (USA) und Vancouver (Kanada) Wirtschafts- und Innovationszentren mit komplementären Schwerpunkten sind und nur knapp 200 km auseinander liegen, sind beide Städte nur schlecht miteinander vernetzt - vor allem im Vergleich zu deutlich weiter entfernten Regionen im Inland. Beide Seiten wollen dies nun ändern und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit verbessern.

Dazu trafen sich Vertreter der Regierungen des US-Bundesstaates Washington und der kanadischen Provinz British Columbia im Rahmen einer vom Business Council of British Columbia, dem Washington Roundtable und Microsoft organisierten Veranstaltung. Die Regierungschefs beider Seiten unterzeichneten zu diesem Anlass ein Memorandum of Understanding on Advancing the Innovation Economy. Sie vereinbarten die Zusammenarbeit in innovationsintensiven Wirtschaftszweigen zu vertiefen.

Gleichzeitig legte die Boston Consulting Group das White Paper Better Together: The Cascadia Innovation Corridor Opportunity” vor, in dem die Kooperationspotentiale beider Regionen ausgeführt und abgeschätzt werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Microsoft / Boston Consulting Group Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA Themen: Innovation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger