StartseiteAktuellesNachrichtenVDE, Fraunhofer ISE und Energieforschungsinstitut aus Singapur starten weltweite Energiespeicher-Initiative

VDE, Fraunhofer ISE und Energieforschungsinstitut aus Singapur starten weltweite Energiespeicher-Initiative

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Mit Laboren in Asien, Deutschland und den USA, betreuen VDE Renewables und Fraunhofer ISE Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der angewandten Forschung und Entwicklung, der Beratung auf Komponenten- und Systemebene, über die Unterstützung bei der Kommerzialisierung bis hin zur Zertifizierung.

VDE Renewables, das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und das Energy Research Institute (ERI@N) der Nanyang Technological University Singapore (NTU) haben am 24.10. die Einführung des Global Energy Storage Competence Cluster (GECC) auf dem Asia Clean Energy Summit in Singapur verkündet. Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) weitet mit dem Global Energy Storage Competence Cluster (GECC) sein Dienstleistungsangebot im Bereich Erneuerbare Energien international aus.

Mit Laboren in Asien, Deutschland und den USA, darunter das neue VDE Prime Lab Singapur, werden die Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette betreut. Das VDE Prime Lab in Singapur bietet dabei nicht nur die gesamte Palette des Prüf- und Zertifizierungsportfolios des VDE, sondern auch Testverfahren nach lokalen und regionalen Standards an. Hierzu zählen Systeminspektionen im Feld und die unterstützende Qualitätssicherung während der Implementierungs- und Inbetriebnahmephasen sowie das Monitoring der Anlagen. Neue Produkte werden so zügig geprüft, zertifiziert und kommen schneller auf den Markt.

Angetrieben von den Erneuerbaren Energien, der Elektromobilität und der Konsumelektronik wird die Nachfrage nach Batterien sowie stationären und mobilen Speichern weltweit rasant steigen. Damit verbunden ist auch die Weiterentwicklung unabhängiger, entwicklungsbegleitender Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen sowie die Etablierung internationaler Zertifizierungen. Die Märkte für Energiespeicher und E-Mobility entwickeln sich zurzeit mit hoher Dynamik, vor allem in Nordamerika, Europa und der asiatisch-pazifischen Region. Das global vernetzte GECC bietet deshalb neue Test- und Forschungskapazitäten in Deutschland, Singapur und den USA an. Damit weitet VDE Renewables sein Test- und Zertifizierungs-Produktportfolio für Energiespeicherprodukte und -systeme auf internationaler Ebene aus, gleichzeitig erfüllen die VDE-Experten alle Anforderungen auch auf lokaler Ebene.

Der dynamisch wachsende Markt der Energiespeicher mit ständig neuen Produkten und Systemen benötigt effiziente Prozesse, damit zeitnah die neuen Entwicklungen kommerziell eingesetzt werden können. Deshalb hat der VDE im Rahmen des GECC neue Kooperationen mit regionalen Akteuren geschlossen. Bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten werden bereits im frühen Stadium begleitende Testaktivitäten integriert, damit bei Erfolg eine zügige Kommerzialisierung neuer Komponenten und Systeme erfolgen kann. Dabei werden kontinuierlich Erfahrungen zu Test- und Prüfkriterien zwischen den GECC Standorten Singapur, Deutschland und den USA ausgetauscht. Dieser neu aufgesetzte globale Wissensaustausch soll für eine kontinuierliche Verbesserung der Qualitäts- und Prüfkriterien sorgen und auch die Bedürfnisse der Finanz- und Versicherungsbranche mit abdecken.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch Länder / Organisationen: Singapur Themen: Engineering und Produktion Physik. u. chem. Techn. Energie

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger