StartseiteAktuellesNachrichtenVereinigung Europäischer Universitäten EUA legt neuen Bericht zur öffentlichen Hochschulfinanzierung in Europa vor

Vereinigung Europäischer Universitäten EUA legt neuen Bericht zur öffentlichen Hochschulfinanzierung in Europa vor

Berichterstattung weltweit

Dem Bericht gemäß wird seit der Wirtschaftskrise die Kluft zwischen Hochschulsystemen, die die öffentlichen Mittel erhöhen, und solchen, die Investitionen reduzieren, immer größer. Es sei eine Erholung erkennbar, die jedoch langsam und instabil sei.

Die European University Association (EUA) verfolgt mit dem Public Funding Observatory Report seit 2008 die Entwicklung der öffentlichen Finanzierung für Universitäten in europäischen Ländern. Der aktuelle Funding Observatory Report 2018 deckt Finanzierungstrends bis 2017 ab, einschließlich eines kurzfristigen Ausblicks für 2018/19. EUA ordnet die Länder bzw. die 33 beobachteten Bildungssysteme in drei Trendlinien ein: nach Systemen mit nachhaltigem Finanzierungswachstum, Systemen mit anhaltenden Finanzierungsrückgängen und solchen, die Verbesserungen aufweisen.

Der Bericht kommt u.a. zu folgenden Befunden:

  • 16 Systeme profitieren von einer gegenüber 2008 gestiegenen Finanzierung in 2017, aber nur in sechs Fällen war diese ausreichend, um mit der Steigerung der Einschreibungsraten gleichzuziehen;
  • 17 Systeme verfügten über ein geringeres Finanzierungsniveau, darunter fünf mit einer im Beobachtungszeitraum gestiegenen Anzahl von Studierenden;
  • neun Länder reinvestierten nicht in Universitäten, obwohl sie ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes aufwiesen;
  • acht Länder reinvestierten zwar, aber bei jedem zweiten war dies nicht ausreichend, um die kumulierte Finanzierungslücke zu schließen.

Der Public Funding Observatory Report 2018 wird durch eine vollständige Aktualisierung der interaktiven Webseite und einzelner Länderberichte ergänzt.

Quelle: EUA Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger