StartseiteAktuellesNachrichtenWeiterbildungsprogramm an der Hochschule Osnabrück für Dekane aus Afrika

Weiterbildungsprogramm an der Hochschule Osnabrück für Dekane aus Afrika

Dem einwöchigen Programm in Osnabrück folgt ein Programm in Berlin. Im Anschluss werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Anleitung eines internationalen Expertenteams die erlernten Managementkompetenzen in ihren Hochschulen anwenden.

Bereits zum siebten Mal trafen sich vergangene Woche Dekane aus Afrika an der Hochschule Osnabrück, um sich im Bereich Hochschul- und Wissenschaftsmanagement zu informieren. Der "International Deans' Course" ist ein Qualifizierungsangebot für ausländische Dekane, für dessen Konzept der Osnabrücker MBA-Studiengang "Hochschul- und Wissenschaftsmanagement" Modell steht.

"Das Programm ist sowohl eine Form der Entwicklungszusammenarbeit als auch ein Beitrag zur Etablierung interessanter internationaler Hochschulkontakte", so Prof. Dr. Peter Mayer, Leiter des Programms und Professor an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und der Alexander von Humboldt-Stiftung gemeinsam entwickelt und findet seit 2007 abwechselnd im jährlichem Rhythmus für Dekane aus afrikanischen und südostasiatischen Ländern statt. Für die 32 Hochschulmanager aus Afrika, die sich in diesem Jahr zum Deans' Course angemeldet haben, steht ein umfassendes Weiterbildungsprogramm zur Verfügung. Kernthemen der Workshops sind Finanzmanagement, Projektplanung, Bildungssysteme, Konfliktmanagement sowie Führungsverhalten und Kommunikation. Auch die Bereiche Qualitätsmanagement im Bildungsbereich und Kooperationsprogramme werden behandelt.

Prof. Dr. Frank Ziegele, Leiter des CHE - Centrum für Hochschulentwicklung und zugleich Hochschulprofessor an der Hochschule Osnabrück, sieht dieses internationale Projekt als großen Erfolg der Hochschule Osnabrück: „In Osnabrück werden Standards in der Weiterbildung für Hochschulmanager gesetzt, die weltweit Bedeutung erlangen."

Dem einwöchigen Programm in Osnabrück folgt ein Programm in Berlin. Im Anschluss werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Anleitung eines internationalen Expertenteams die erlernten Managementkompetenzen in ihren Hochschulen anwenden.

Kontakt:

Prof. Dr. Peter Mayer
Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik, International Economics
Telefon: 0541 969 3466
E-Mail: p.mayer(at)hs-osnabrueck.de

Quelle: IDW Nachrichten / Hochschule Osnabrück Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Angola Benin Burkina Faso Côte d'Ivoire Gambia Ghana Kamerun Kenia Namibia Nigeria Region Ostafrika Region südliches Afrika Region Westafrika Ruanda Senegal Somalia Südafrika Tansania Togo Zentralafrikanische Republik Ägypten Algerien Libyen Mali Marokko Niger Tunesien Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger