StartseiteAktuellesNachrichtenWelt-Konferenz zur nachhaltigen Entwicklung von Landschaften tagt erstmals in Bonn

Welt-Konferenz zur nachhaltigen Entwicklung von Landschaften tagt erstmals in Bonn

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Jahreskonferenz des Global Landscapes Forum hat am 19. und 20. Dezember mit rund 1.000 Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft am neuen Standort des Forums in Bonn getagt.

Der Chef des UN-Umweltprogramms UNEP, Eric Solheim, eröffnete die Konferenz im World Conference Center, das vor kurzem noch die 23. Weltklimakonferenz beherbergt hatte. Die Bundesregierung verstärkt ihr Engagement für die Schaffung und den Erhalt leistungsfähiger Landschaften weltweit, die Umwelt- und Klimaschutz mit Entwicklungszielen vereinen. Um diese Ziele zu erreichen, unterstützen das Umwelt- und das Entwicklungsministerium das Global Landscapes Forum (GLF) mit jeweils 5,5 Millionen Euro. Das Sekretariat des GLF ist zunächst für vier Jahre am UN-Standort Bonn eingerichtet.

Das Global Landscapes Forum in Bonn ist die weltweit größte, unabhängige, wissenschaftsbasierte, multi-sektorale Aktionsplattform für den Landnutzungssektor und Wälder. Es bietet Räume für den Austausch und die Vernetzung von Akteuren. Das internationale Forum entwickelt neue Lösungen unter anderem dadurch, dass Bereiche wie Nahrungsmittelproduktion, Gesundheit, erneuerbare Energien, Menschenrechte, Klima und Wasser zusammen in einem Landschaftsraum betrachtet werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Bundesministerium für für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Redaktion: von Andreas Ratajczak, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Deutschland Themen: Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger