StartseiteAktuellesNachrichtenWorkshop-Reihe der Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (JRC) zu "Science for Policy"

Workshop-Reihe der Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (JRC) zu "Science for Policy"

Berichterstattung weltweit

Von September 2020 bis Juni 2021 plant die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (Joint Research Center, JRC) eine umfassende Science-for-Policy-Workshopreihe, die die Wichtigkeit von unabhängiger und belastbarer wissenschaftlicher Politikberatung unterstreicht und erfolgversprechende Strategien für unterschiedliche Arten von Akteuren aufzeigt.

"Science for Policy" versteht Wissenschaft als Voraussetzung und als Folge der Politik und schlägt damit eine Brücke zwischen zwei verschiedene Welten. Während die Politik für sich in Anspruch nimmt, Entscheidungen auf wissenschaftlicher Grundlage zu fällen, ist es ein ureigenes Interesse der Wissenschaft, Forschungsergebnisse für die Politik sichtbar zu machen. Hieraus entsteht ein spannungsreiches Wechselspiel, da beide Seiten mitunter schwer erfüllbare Ansprüche aneinander formulieren.

Beginnend im September 2020 und noch bis Juni 2021 plant das JRC eine umfassende Science-for-Policy-Workshopreihe, die die Wichtigkeit von unabhängiger und belastbarer wissenschaftlicher Politikberatung unterstreicht und erfolgversprechende Strategien für unterschiedliche Arten von Akteuren aufzeigt. Angeboten werden zwei verschiedene Workshopreihen. Diese richten sich zum einen an bestimmte Akteure, die ihre wissenschaftliche Forschung in politische Entscheidungsprozesse einspeisen oder dies zukünftig verstärkt tun wollen. Darunter sind zielgruppenspezifische Angebote, beispielsweise für Universitäten, Kommunen und Regulierungsbehörden. Andererseits gibt es auch Angebote, die vom Adressaten her gedacht werden und Strategien für die Ansprache von Parlamentariern, Städten oder mit starker Bürgerbeteiligung bieten.

Außerdem bietet das JRC Workshops zu bestimmten nationalen wissenschaftlichen Ökosystemen und ihren Verbindungen in die Politik an. Der Bedarf für die länderspezifischen Workshops wird unter anderem über einen relativ umfangreichen Fragebogen ermittelt, der im Rahmen der Anmeldung ausgefüllt werden muss.

Das JRC nimmt für sich in Anspruch, die europäische Kommission unabhängig und wissenschaftlich fundiert bei politischen Entscheidungen von größter Tragweite für die gesamte Europäische Union zu beraten. Bezogen auf die europäische Ebene ist das JRC damit einer der wichtigsten Akteure in diesem Feld.

Zum Nachlesen

Quelle: EU-Büro des BMBF Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: sonstiges / Querschnittsaktivitäten Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger