StartseiteAktuellesNachrichtenZahl indischer Studierenden im Ausland wächst - Auch in Deutschland

Zahl indischer Studierenden im Ausland wächst - Auch in Deutschland

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Eine Studie des indischen Bildungsdienstleisters M.M Advisory Services zeigt, dass die Zahlen indischer Studierender im Ausland weiter wachsen. Auch Deutschland ist zu einem wichtigen Zielland geworden und wird laut Bericht in den kommenden Jahren Großbritannien als beliebtestes europäisches Studienland ablösen.

Der Indian Students Mobility Report 2016. Latest Trends from India and Globally analysiert die Mobilität von Studierenden weltweit und aus Indien. Erstmals konnte Indien (17.8 %) eine höhere Wachstumsrate bei international Studierenden erzielen als China (14 %). Im nationalen Vergleich waren die Wachstumsraten chinesischer Studierender nur an US-amerikanischen und kanadischen Universitäten höher. Mit rund 700.000 Studierenden im Ausland stellt China jedoch immer noch fast doppelt so viele internationale Studierende wie Indien.

Die beliebtesten Studienländer bleiben nach wie vor die USA, Großbritannien, Australien, Kanada und Neuseeland. Rund 85 % der Inder, die im Ausland studieren, gehen in eines dieser Länder. Als nicht englischsprachige Zielländer haben sich vor allem China und Deutschland hervorgetan. China ist besonders bei indischen Medizinstudenten beliebt. Im Gegensatz zu den anderen Zielländern kehrt aber ein Großteil der Studierenden nach Ende des Studiums zurück und praktiziert in Indien.

Deutschland konnte laut Bericht im Jahr 2015 etwa 340.000 internationale Studierende anwerben. Die Zahl der indischen Studierenden wuchs um über 24 % auf 11.655, wodurch Deutschland Russland als Zielland überholen konnte. Im beliebtesten europäischen Studienland, Großbritannien, sank die Zahl der indischen Studierenden unter anderem wegen erschwerter Einreisebedingungen auf 18.320. Insgesamt kamen knapp 450.000 Studierende aus dem Ausland für ein Studium nach Großbritannien. Auf Grund dieser Entwicklung und der deutschen Internationalisierungsstrategie erwarten die Autoren des Berichts, dass Deutschland sich in den kommenden fünf Jahren zum beliebtesten europäischen Studienort für Studenten aus aller Welt entwickelt.

Zum Nachlesen:

Quelle: University World News Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Indien Global China Deutschland Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Kanada USA Australien Neuseeland Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger