StartseiteAktuellesNachrichtenZentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation ist Partner im UN-Raumfahrtprogramm

Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation ist Partner im UN-Raumfahrtprogramm

Heute fällt im Fallturm Bremen der Startschuss für ein Kooperationsprogramm im Rahmen der Initiative HSTI der Vereinten Nationen. Es eröffnet Wissenschaftsteams aus Nicht-Raumfahrtländern erstmalig die Gelegenheit zur Durchführung von Experimenten unter Schwerelosigkeit im Fallturm Bremen.

Im Rahmen der „Human Space Technology Initiative“ (HSTI) beteiligte Partner sind das United Nations Office for Outer Space Affairs (UNOOSA), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) an der Universität Bremen.

Ziel der HSTI-Initiative ist es, Länder, die erstmals eigene Raumfahrtprogramme aufsetzen wollen, mit diesem Programm zu unterstützen. Damit sollen diese Länder einen ersten Zugang zur Forschung unter Schwerelosigkeit bekommen. Zugleich werden diese Länder auch die Möglichkeit einer internationalen Zusammenarbeit erhalten, in deren Rahmen zukünftige Raumfahrtforschung gemeinsam gestaltet werden kann. Insbesondere die Gebiete Weltraumexploration und Mikrogravitationsforschung sollen damit uneingeschränkt international zugänglich sein.

Dieser Motivation folgt auch das neu initiierte DropTES-Programm (Drop Tower Experiment Series). Es wird erwartet, dass insbesondere junge WissenschaftlerInnen und Studierende die technische Unterstützung dieses Programms in Anspruch nehmen. Auch hofft das ZARM auf unkonventionelle und innovative Ideen für Experimente in der Schwerelosigkeit, die den Anwendungsbereich des Fallturms Bremen erweitern werden, und freut sich darauf im Rahmen der DropTES-Nachwuchsförderung WissenschaftlerInnen aus aller Welt begrüßen zu dürfen.

Heute und Morgen besucht Takao Doi, ehemaliger japanischer Astronaut und Leiter der Space Applications Section des United Nations Office for Outer Space, mit seinem internationalen Mitarbeitendenteam den Bremer Fallturm.

Kontakt

Birgit Kinkeldey
Leiterin Kommunikation
ZARM FAB mbH
Tel.: +49 421 218-57755
birgit.kinkeldey(at)zarm.uni-bremen.de  
http://www.zarm.uni-bremen.de

Quelle: IDW Nachrichten / ZARM Fallturm-Betriebsgesellschaft mbH Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Deutschland Themen: Grundlagenforschung Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger