StartseiteAktuellesNachrichtenZeppelin Universität schließt Kooperationen mit Berkeley, Goldsmiths und Copenhagen Business School

Zeppelin Universität schließt Kooperationen mit Berkeley, Goldsmiths und Copenhagen Business School

Die Zeppelin Universität (ZU) hat 65 Partneruniversitäten, weltweit und auf allen Kontinenten. In Ergänzung dieses regulären Austauschprogramms, zu dem jeder ZU-Studierende Zugang hat, hat die ZU eine neue Kooperation gestartet: das „International Studies Program“.

Dafür wurden drei neue renommierte Partner gewonnen: die University of California in Berkeley, das Goldsmiths College der University of London und die Copenhagen Business School. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können künftig die Copenhagen Business School besuchen, Studierende der Kommunikations- und Kulturwissenschaften das Goldsmiths College der University of London und Studierende der Studiengänge in Politik- und Verwaltungswissenschaften sowie in Soziologie, Politik & Ökonomie die University of California in Berkeley.

Je zehn Prozent der leistungsstärksten Studierenden eines Jahrgangs wird ein einsemestriger Forschungsaufenthalt an diesen Universitäten ermöglicht. In der Regel findet dieser Aufenthalt im sechsten Semester statt. Dabei besuchen die Studierenden Seminare und können in enger Kooperation mit Wissenschaftlern an eigenen Forschungsfragen arbeiten. Das Stipendium für dieses „International Studies Program“ sieht die Übernahme der vollständigen Studiengebühren an der empfangenden Universität vor.

Kontakt:
Rainer Böhme
Leitung Universitätskommunikation
Tel.: 07541-6009-1191
Fax: 07541-6009-1199
E-Mail: rboehme(at)zeppelin-university.de

Quelle: Zeppelin University Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Dänemark Vereinigtes Königreich (Großbritannien) USA Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger