StartseiteAktuellesNachrichtenZukunftsforschung für Transport und Logistik - Australische NICTA und Fraunhofer IESE kooperieren

Zukunftsforschung für Transport und Logistik - Australische NICTA und Fraunhofer IESE kooperieren

Das Internet der Dinge und der Dienste revolutioniert logistische Prozesse. Die reale Welt wird integriert, intelligente Logistik- und Verkehrssteuerung sowie digitale Warenflüsse sorgen für Flexibilität, Effizienz und Kostenreduktion - so die Forschungsziele der Kooperation von Australiens führendem Forschungsnetzwerk NICTA und dem Fraunhofer IESE in Kurzform.

Der auf der CeBIT vorgestellte Kooperationsvertrag sieht die Erforschung und Entwicklung technischer Lösungen vor, die Weltkonzerne, mittelständische und kleine Unternehmen zur Einführung intelligenter Prozesse dringend benötigen. Details der Kooperation und Einblick in die Zukunft der Transport- und Logistik-Branche präsentiert das Fraunhofer IESE auf einer Pressekonferenz. Sie findet statt

am Mittwoch, 03. März 2010
zwischen 10.00 und 11.00 Uhr
im Convention Center, Raum 12.

Gesprächspartner auf der Pressekonferenz, die in Anwesenheit des australischen Botschafters und australischer Regierungsvertreter stattfindet, sind:

  • Dr. David Skellern, CEO NICTA
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Rombach, Geschäftsführender Leiter Fraunhofer IESE

Zur Vermitttlung von Einzelinterviews mit Dr. David Skellern, dem CEO von NICTA melden Sie sich bitte formlos per E-Mail (NICTA(at)adremcom.de) oder telefonisch (+49 221 - 9928171) an.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern
Alexander Rabe
Tel.: +49 631 - 6800 1002
E-Mail: alexander.rabe(at)iese.fraunhofer.de

NICTA
Immo Gehde
Adremcom
Agentur für Unternehmenskommunikation
Postfach 250 372
50519 Köln
Tel.: +49 (0) 221 - 99 28 171

Quelle: Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Australien Themen: Förderung Wirtschaft, Märkte Mobilität Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger