StartseiteAktuellesTermineDeutsch-Chinesischer Ultra-Hochfeld MRT Workshop

Deutsch-Chinesischer Ultra-Hochfeld MRT Workshop

Zeitraum: 24.04.2010 - 26.04.2010 Ort: Magdeburg Land: Deutschland

In Deutschland befindet sich die größte Anzahl an Hochfeld-Magnetresonanz Tomographen (MRT) außerhalb der USA. Die Hochfeld-MRT-Forschung kommt in China in Schwung: nach der Etablierung von 7 Tesla Tier-Tomographen wird nun auch ein 7 T Tomograph für Menschen an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking errichtet. Daher ist es an der Zeit, die Forschergruppen enger zusammen zu bringen und den ersten Deutsch-Chinesischen Workshop zur Hochfeld Magnetresonanz am 26. und 27. April 2010 in Magdeburg einzuberufen.

Der Workshop, welcher sich auf Hochfeld-MR-Forschung und Anwendungen an Tier und Mensch konzentriert, wird deutsche und chinesische Forscher zum Austausch neuesten Fortschritts und zur Förderung engerer Kooperationen der deutschen und chinesischen Projektpartner zusammen bringen.

Der Workshop ist Teil des derzeit laufenden Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung 2009/10, welches vom BMBF initiiert und gefördert wird. Das Seminar wird am 26. und 27. April 2010 in Magdeburg im schönen Herrenkrug Hotel am Ufer der Elbe stattfinden.

Wir laden Forscher aus dem Bereich Hochfeld MRT herzlich zur Teilnahme ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wie auf der Website zu sehen, ist das Programm noch nicht vollständig. Daher laden wir dazu ein, Vorträge zu den vorläufig genannten Themengruppen einzureichen. Zusätzlich bieten wir die Gelegenheit der Vorstellung jedes Hochfeld-Labors mit einem Poster, um Kooperationen zwischen Laboren zu fördern. Das Einreichen von Vortragsvorschlägen ist per E-Mail an gcw2010(at)ovgu.de möglich. Die Registrierung über die Website wird zeitnah eingerichtet werden. Bis dahin sind Anmeldungen per E-Mail willkommen.

Kontakt
Prof. Dr. Oliver Speck

Adresse: Veranstaltungsort: Magdeburg Deutschland Quelle: Internationales Büro des BMBF Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: China Themen: Förderung Physik. u. chem. Techn.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger