StartseiteAktuellesTermineDeutsch-kanadische GCC-Konferenz: Raumfahrt im Fokus

Deutsch-kanadische GCC-Konferenz: Raumfahrt im Fokus

Zeitraum: 15.11.2013 Ort: Berlin Land: Deutschland

Um die kanadisch-deutsche Zusammenarbeit in der Raumfahrt geht es im Rahmen der Konferenzreihe German Canadian Concourse 2013 (GCC) am 15. November in Berlin. Die Veranstaltung wird vom Canada Meets Germany Alumni Forum organisiert. "Going Transatlantic through Space: Canadian-German Cooperation in the Space Sector" heißt die Konferenz, die kanadischen und deutschen Einzelpersonen und Unternehmen die Möglichkeit zum Austausch gibt.

Die Konferenzen des German Canadian Concourse finden jährlich im Kanada Haus, dem Sitz der Botschaft von Kanada am Leipziger Platz in Berlin statt. Das diesjährige Raumfahrtthema richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die sich im Raumfahrtsektor engagieren, sowie an Personen, die ihre Verbindungen zum Raumfahrtsektor Deutschlands und Kanadas ausbauen möchten.

Die Konferenz wird erfolgreiche deutsch-kanadische Joint Ventures in der Raumfahrt und künftige Kooperationsmöglichkeiten behandeln. Die Veranstaltung wird sich Themen wie internationalen Raumfahrtstrategien, bilateralen Kooperationen, transatlantischen Geschäftsmodellen und technischen Errungenschaften durch die deutsch-kanadische Zusammenarbeit bei Raumfahrtprogrammen widmen. Vor der Konferenz wird es eine Exkursion zu einem Unternehmen oder einer Organisation geben. Anschließend startet die eigentliche Tagung im Kanada Haus. Teilnehmer in Kanada haben die Möglichkeit, per Videokonferenz dabei zu sein. Zu den hochkarätigen Teilnehmern gehören DLR-German Aerospace Center, ESA-European Space Agency, Business Incubation Centre Bavaria, Eurockot Launch Services, Vertex Antennentechnik und Astrium GEO Information Services

Quelle: Kanada-Newsletter 44+45/2013, 29. Oktober 2013 Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Kanada Themen: Wirtschaft, Märkte Engineering und Produktion Strategie und Rahmenbedingungen

Eine Initiative vom

Projektträger