StartseiteAktuellesTermineDritte Tagung Deutsche Polenforschung - Wissen, Verstehen, Übersetzen: Nachbarn im Dialog

Dritte Tagung Deutsche Polenforschung - Wissen, Verstehen, Übersetzen: Nachbarn im Dialog

Zeitraum: 20.03.2014 - 22.03.2014 Ort: Gießen Land: Deutschland

Die Dritte Tagung Deutsche Polenforschung ist Forum für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen, die sich inhaltlich mit Polen beschäftigen, sowie für alle an der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Polen Interessierten. Neben den geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern stehen diesmal Politik- und Sozialwissenschaften stärker im Fokus. Der Kongress bietet die Gelegenheit, über die Grenzen der Fachgebiete und der deutschsprachigen Länder hinweg Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, Projekte zu entwickeln und sich über die Situation der deutschen Polenforschung zu informieren.

  • Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet
  • 74 Vortragende in 16 Sektionen
  • 28 Projektkurzvorstellungen
  • Festvortrag von Jurij Andruchowytsch: Die Polen. Aus der Perspektive eines Angenäherten
  • Lateinisches Theater aus Polen: Circe
  • Club der Polnischen Versager: Die Leutnant-Show
  • 11 „Zwischenzeiten“ mit Projektpräsentationen, Buchvorstellungen und Diskussionen
  • Posterpräsentationen
  • Ausstellungen
  • Stände von Verlagen und Institutionen

Anmeldungen von Posterpräsentationen sind noch bis 31. Januar 2014, Anmeldungen zur Teilnahme an der Tagung bis 18. März 2014 möglich (ab 1. Februar wird ein Zuschlag für Spätanmelder erhoben).

Veranstalter

Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Gießener Zentrum Östliches Europa GiZo, Justus-Liebig-Universität Gießen, Herder-Institut Marburg, in Kooperation mit: Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung.

Quelle: Deutsches Polen-Institut Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Polen Deutschland Themen: Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger