StartseiteAktuellesTermineGOstralia!-GOzealand!-Workshop: "PhD & Forschung in Neuseeland"

GOstralia!-GOzealand!-Workshop: "PhD & Forschung in Neuseeland"

Zeitraum: 15.04.2015 Ort: Berlin Land: Deutschland

Mit acht Universitäten verfügt Neuseeland über eine sehr differenzierte Wissenschaftslandschaft. Eine Forschungsarbeit in Down Under stellt zunehmend eine attraktive Alternative dar. Besonders interessant ist hier die Tatsache, dass die neuseeländischen Universitäten den internationalen Forschungsnachwuchs mit großzügigen Stipendien New Zealand International Doctoral Research Scholarships (NZIDRS) fördern. Allerdings fällt die Orientierung in dieser vielfältigen Forschungslandschaft oft nicht ganz leicht.

Im Rahmen unseres GOstralia!-GOzealand Graduate & Research Centres wollen wir unter anderem den wissenschaftlichen Nachwuchs bei der Suche nach geeigneten PhD Programmen, wissenschaftlichen Betreuern und Stipendien besonders unterstützen. In unseren Workshops "PhD & Research in Neuseeland. Erfolgreiche Organisation und Finanzierung" informieren wir zur Forschungslandschaft in Neuseeland, besprechen ausführlich die verschiedenen Wege einen passenden Supervisor zu finden, informieren zum Bewerbungsablauf, der zeitlichen Planung eines solchen Vorhabens und natürlich auch zu den benötigten Bewerbungsunterlagen. Darüber hinaus stehen wichtige inhaltliche Details zu strukturierten PhD Programmen, wie sie in Australien ausschließlich zu finden sind, im Mittelpunkt. Auch Fragen zur internationalen Akkreditierung des australischen Doktortitels werden thematisiert.

Termin

Berlin: 15.04.2015      
PhD & Research in Neuseeland. Erfolgreiche Organisation und Finanzierung.

12.30-14Uhr, New Zealand Embassy, Friedrichstraße 60, 10117 Berlin
Referentin: Dr. Michaela Krug-von Vacano

Kontakt

Anfragen an:
krug(at)gostralia.de 

Quelle: GOstralia!-GOzealand! GmbH Redaktion: von Christiane Dangelmaier, GOstralia!-GOzealand! GmbH Länder / Organisationen: Neuseeland Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Eine Initiative vom

Projektträger