StartseiteAktuellesTermineNanofair 2014 - Zehntes Internationales Symposium für Nanotechnologie

Nanofair 2014 - Zehntes Internationales Symposium für Nanotechnologie

Zeitraum: 01.07.2014 - 03.07.2014 Ort: Dresden Land: Deutschland

Vom 1. bis 3. Juli 2014 wird Dresden wieder Schauplatz der Nanofair sein – der führenden europäischen Plattform für Nanotechnologie. Der Kongress mit begleitender Fachausstellung findet bereits zum zehnten Mal statt und wird vom Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden zusammen mit DRESDEN-concept sowie dem Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden organisiert.

Anlässlich des 10. Jubiläums wird es zahlreiche Neuerungen geben. So wurde der Kongress auf zweieinhalb Tage verlängert: das bietet unter anderem die Möglichkeit, das „2nd Dresden Nanoanalysis Symposium“ mit Themen rund um die Nanoanalytik in das Tagungsprogramm einzubinden. Das brandaktuelle Thema Graphene bildet den Schwerpunkt des dritten Veranstaltungstages.

Namhafte internationale Referenten haben bereits ihr Kommen zugesagt, so z. B. Herbert Gleiter, KIT, der als Ur-Vater der Nanotechnologie gilt, Helge Weman, Graphene-Experte der Norwegian University of Science & Technology (NTNU), Bill Clyne von der Cambridge University, Jorge Gardea-Torresdey von der University of Texas, Mitsuhiro Koden vom Organic Electronics Cluster in Yamagata, Esko Kauppinen von der Aalto University und Henning Zoz von der Zoz Group. Ferner wurde Andrea C. Ferrari, University of Cambridge, für einen Vortrag angefragt.

Der Call for Papers läuft noch bis zum 5. Januar 2014.

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Leson
Veranstaltungsleiter
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
Telefon: +49 351 83391 3317
Telefax: +49 351 83391 3314
andreas.leson(at)iws.fraunhofer.de

Dr. Ralf Jäckel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
Telefon: +49 351 83391 3444
Telefax: +49 351 83391 3300
ralf.jaeckel(at)iws.fraunhofer.de  
http://www.iws.fraunhofer.de

Quelle: IDW Nachrichten / Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Deutschland Themen: Physik. u. chem. Techn. Engineering und Produktion

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger