StartseiteAktuellesTermineSeminar "Marketing in Osteuropa - Schwerpunkt Russland und Ukraine"

Seminar "Marketing in Osteuropa - Schwerpunkt Russland und Ukraine"

Zeitraum: 27.02.2013 - 28.02.2013 Ort: Bonn Land: Deutschland

Deutschland ist das wichtigste Zielland für international mobile Studierende aus Russland. 2011 studierten 10.077 Studierende aus der Russischen Föderation an deutschen Hochschulen. Aus der Ukraine waren 6.204 Studierende an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Die hohe Zahl an Studierenden aus der Region ist unter anderem auf die traditionell enge Bindung Russlands und der Ukraine an Deutschland zurückzuführen. In beiden Ländern gibt es darüber hinaus viele Deutschlerner.

Nichtsdestotrotz ist ein gezieltes Marketing auch in dieser Region unabdingbar. Zum einen macht sich der demografische Wandel in Osteuropa an sinkenden Studierendenzahlen bemerkbar, was den Wettbewerb um die mobilen Studierenden verschärft. Zum anderen ist Englisch als Fremdsprache in der Region stark im Kommen, wodurch die angelsächsischen Länder als Studiendestinationen eher in den Blick rücken.

Das Seminar geht daher den Fragen nach:

  • Welche Strukturen und Entwicklungen charakterisieren die Bildungsmärkte in Russland und der Ukraine?
  • Wie können qualifizierte Studierende und Doktoranden gewonnen werden?
  • Welche Kommunikationsinstrumente sind zielgruppengerecht und zielführend?

Referenten:

Dr. Michael Kleineberg, IC St. Petersburg
Florian Küchler, IC Kiew
Dr. Thomas Prahl, DAAD
und andere

Zielgruppe: Marketing- und Kommunikationsverantwortliche von Hochschulen sowie ihrer Fachbereiche und Studiengänge; alle an der Thematik Interessierten

Termin: 27. Februar 2013, 10:00 Uhr bis 28. Februar 2013, 13:00 Uhr

Anmeldeschluss: 29. Januar 2013

Tagungsort: DAAD Haus Nord

Unterbringung: Insel-Hotel Bad Godesberg

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte die Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung):

  • Mitglieds-Institutionen von GATE-Germany sowie Mitglieder der Konzertierten Aktion (KA): 180,00 EUR
  • Andere Hochschulen und Forschungseinrichtungen: 360,00 EUR
Quelle: GATE-Germany Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Russland Ukraine Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger