StartseiteFörderungInnovationswettbewerbeEuropäischer Unternehmensförderpreis 2020

Europäischer Unternehmensförderpreis 2020

Stichtag: 09.04.20 Innovationswettbewerbe

Zum vierzehnten Mal zeichnet die Europäische Kommission herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen und öffentlich-privaten Partnerschaften aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Maßnahmen, die Unternehmergeist und unternehmerisches Handeln auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene stärken.

Ausgelobt werden die European Enterprise Promotion Awards (EEPA) in den 27 Mitgliedstaaten der EU sowie in Island, Norwegen, Serbien und der Türkei. Der Wettbewerb wird in zwei Stufen durchgeführt: Bewerber müssen zunächst an einem nationalen Auswahlverfahren teilnehmen. Jedes Land wählt zwei Bewerber aus und nominiert diese für den europäischen Wettbewerb.

Die Bewerbungsphase für den deutschen Vorentscheid 2020 läuft bis zum 9. April 2020. Die beiden Sieger des deutschen Vorentscheids werden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) prämiert und zur europäischen Preisverleihung in Berlin eingeladen.

Bewerben können sich lokale, regionale und nationale Behörden sowie Institutionen, die mit neuartigen Maßnahmen nachweisbar zur Entwicklung eines unternehmerischen Umfeldes, zur Stärkung unternehmerischer Initiative und zu verantwortlichem Handeln bei Unternehmen und Verwaltungen beigetragen haben. Dazu gehören z. B. Gemeinden, Städte, Regionen und Bundesländer sowie auch öffentlich-private Partnerschaften zwischen Behörden und Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsorganisationen.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das offizielle Anmeldeformular sind beim RKW Kompetenzzentrum (Tel.: 06196/495-2820; E-Mail: enterpriseaward(at)rkw.de) erhältlich. Weiterhin besteht die Möglichkeit zur Online-Bewerbung unter www.europaeischer-unternehmensfoerderpreis.de, wo ebenfalls alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb zu finden sind.

Quelle: BMWi Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Förderung Innovation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger