StartseiteFörderungNachrichtenExzellente Betreuung internationaler Studierender: Auszeichnung des Auswärtigen Amtes für "International Club" aus Freiburg

Exzellente Betreuung internationaler Studierender: Auszeichnung des Auswärtigen Amtes für "International Club" aus Freiburg

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der Preis für exzellente Betreuung internationaler Studierender in Deutschland geht in diesem Jahr an den "International Club" des Studierendenwerks Freiburg. Die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde aufgrund der Corona-Pandemie virtuell von Vertretern des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Auswärtigen Amtes verliehen.

Die Auszeichnung, die zum 41. Mal verliehen wird, würdigt die Freiburger Initiative für ihre vielfältigen und langjährigen Betreuungs- und Vernetzungsangebote, die allen Freiburger Studierenden offen stehen. Der „International Club“ bietet seit 1994 ein vielfältiges Angebot an Vernetzungs- und Betreuungselementen, darunter Exkursionen, Tandem- und Buddyprogramme sowie Sprachcafés für internationale Studierende, die sich auch aktiv in die Umsetzung der Angebote einbringen. Veranstaltungen wie Länder- oder Themenabende finden in enger Abstimmung mit den International Offices der Freiburger Hochschulen und weiteren Kooperationspartnern im Umfeld und über die Landesgrenzen hinaus statt. Ab März 2020 wurden viele Begegnungsformate, beispielsweise das „Café Multilingua“, erfolgreich digitalisiert und virtuell weiterentwickelt.

Das Auswärtige Amt engagiert sich im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik für die Internationalisierung des Wissenschafts- und Forschungsstandortes Deutschland. Der Preis für exzellente Betreuung ausländischer Studierender zeichnet dabei wirksame und innovative Modelle der Betreuung internationaler Studierender aus. Ziel des Preises ist es, zur Verbesserung der Willkommenskultur an deutschen Hochschulen beizutragen. Die Auszeichnung, die in diesem Jahr zum ersten Mal mit 30.000 Euro dotiert ist, soll zudem einen positiven Anreiz schaffen, sich für die Interessen und Fragen internationaler Studierender und Doktoranden am eigenen Hochschulstandort einzusetzen.

Zum Nachlesen

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger