StartseiteFörderungNachrichtenMittel für Wissenschaft und Forschung im US-Haushaltsjahr 2020

Mittel für Wissenschaft und Forschung im US-Haushaltsjahr 2020

Berichterstattung weltweit

Im Dezember 2019 sind die finalen Haushaltsgesetze für das Fiskaljahr 2020 in Kraft getreten. Das American Institute of Physics (AIP) analysiert in einer Artikelserie die Bedeutung für Wissenschaft und Forschung.

Das Haushaltsjahr beginnt in den USA jährlich zum 1. Oktober. Wie auch in den vergangenen Jahren konnte der Kongress bis zu diesem Stichtag im Jahr 2019 keine Einigung über die finale Mittelvergabe erzielen. Mit zwei sogenannten Continuing Resulotiuns wurde die Finanzierung durch den Haushalt 2019 bis zum 20. Dezember fortgeführt. Bis zum Ende dieser Frist unterzeichnete Präsident Trump zwei Gesetzte, die vom Kongress verabschiedet wurden und den Haushalt 2020 komplementieren.

Damit ist der Haushalt 2020 vollständig in Kraft und noch bis zum 30. September 2020 gültig. Er regelt auch die Finanzierung der Budgets vieler US-Forschungs- und Fördereinrichtungen. Diese mussten in der Summe, entgegen dem ersten Haushaltsentwurf der Trump Administration, keine Kürzung hinnehmen, sondern konnten ihre Mittel steigern.

Das American Institute of Physics analysiert in einer Reihe von Artikeln unter dem Titel "Final FY20 Appropriations" die Mittel verschiedener Einrichtungen und Ministerien vom ursprünglichen Entwurf bis hin zum finalen Haushaltsgesetz:

Weitere Aktualisierungen werden über den Federal Science Budget Tracker bekannt gegeben.

Zum Nachlesen

Quelle: American Institute of Physics / Sciencemag Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger