StartseiteFörderungProjekteBergbau und Wasserversorgungssicherheit. Entwicklung und Umsetzung innovativer Strategien für die Vermeidung und Sanierung Bergbau-bedingter Schädigungen von kritischen Wasserressourcen im südlichen Afrika (MiWaSec)

Bergbau und Wasserversorgungssicherheit. Entwicklung und Umsetzung innovativer Strategien für die Vermeidung und Sanierung Bergbau-bedingter Schädigungen von kritischen Wasserressourcen im südlichen Afrika (MiWaSec)

Laufzeit: 01.12.2021 - 28.02.2023 Förderkennzeichen: 01DG21055
Koordinator: Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Zahlreiche Staaten des südlichen Afrika sind infolge der Überlagerung von natürlicher Wasserknappheit, Klimawandel, wachsender Bevölkerung und zunehmender Urbanisierung von einer Wasserversorgungskrise betroffen. Auf regionaler Ebene, wie z.B. in der Provinz Gauteng (RSA), stellen der Bergbau und seine Folgen sogar die mit Abstand größte und am langfristigsten wirkende Quelle für eine Schadstoffbelastung dar, die im Hinblick auf Versorgungssicherheit von Bevölkerung und Landwirtschaft äußerst kritisch zu werten ist. Wir verfolgen einen evidenzbasierten wissenschaftlichen Ansatz zur Lösung dieser Probleme und erarbeiten in der Initialphase zunächst das Konzept eines holistischen regionalen Lösungsansatzes, auf dessen Grundlage einerseits bisher nutzbare Ressourcen durch eine Kombination aus modernen Managementstrategien und technischen Schutzmaßnahmen einschließlich der Entwicklung wasserschonender Bergbautechnologien vor Verunreinigungen geschützt werden können. Andererseits sollen technologische Ansätze unterschiedlicher Art so weiterentwickelt werden, dass Bergbauabwässer künftig mindestens als Brauch- und Bewässerungswasser, in Gebieten mit besonderer Knappheit auch als Trinkwasser genutzt werden können. Auf Basis des Lösungsansatzes wird ein Projektantrag für eine Hauptphase vorbereitet.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Namibia Südafrika Sambia Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger