StartseiteFörderungProjekte"Bioökonomie International 2021: ChitoCray - Marmorkrebse als Bioreaktoren für wertvolle Bio-polymere"

"Bioökonomie International 2021: ChitoCray - Marmorkrebse als Bioreaktoren für wertvolle Bio-polymere"

Laufzeit: 01.07.2022 - 30.06.2025 Förderkennzeichen: 031B1277B
Koordinator: Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB)

Das Hauptziel von ChitoCray ist die Entwicklung einer wirtschaftlich tragfähigen Wertschöpfungskette von der Kultivierung des Marmokrebs bis hin zur Gewinnung des Chitosans aus den Krebsschalen. Zunächst ist die Entwicklung optimierter Fütterungsprotokolle durch metabolomische Analysen entscheidend. In diesem Zusammenhang sollen auch neuartige Biomarker durch epigenomische Analysen identifiziert werden. Zur Aufreinigung des Chitins ist die Separation von weiteren Bestandteilen notwendig. Im ersten Schritt soll evaluiert werden inwiefern insbesondere die Entfärbung des Rohstoffs simultan zur Gewinnung nativer Carotinoide genutzt werden kann. Im Rahmen dessen wird die chemische Deproteinisierung als Teilschritt der Aufreinigung mit dem Ziel optimiert, Chitin mit einem Reinheitsgrad > 85 % zu erhalten. In Bezug auf die Chitosanherstellung soll ein Protokoll entwickelt werden, welches in einer Chitosanausbeute von mindestens 50 % resultiert. Ein weiteres Ziel ist die Modellierung des Gesamtprozesses. Beide Produkte, Chitin und Chitosan, sollen hinsichtlich relevanter Eigenschaften, wie z. B. Deacetylierungsgrad, charakterisiert und mit Chitin und Chitosan aus anderen Quellen verglichen werden.

Verbund: Bioökonomie International 2021: ChitoCray Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Vietnam Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger