StartseiteFörderungProjekteCLIENT II - Verbundprojekt Landmanagement: Förderung einer nachhaltigen Landbewirtschaftung durch Produkt-, Prozess- und KMU-Entwicklung in Wertschöpfungsketten von Wald- und agroforstlichen Produkten in Zentralasien (SUFACHAIN), TP 1: Produktion und Wertschöpfungsketten von Wald- und agroforstlichen Produkten

CLIENT II - Verbundprojekt Landmanagement: Förderung einer nachhaltigen Landbewirtschaftung durch Produkt-, Prozess- und KMU-Entwicklung in Wertschöpfungsketten von Wald- und agroforstlichen Produkten in Zentralasien (SUFACHAIN), TP 1: Produktion und Wertschöpfungsketten von Wald- und agroforstlichen Produkten

Laufzeit: 15.11.2022 - 14.11.2025 Förderkennzeichen: 01LZ2201A
Koordinator: Hochschule Rhein-Waal Rhine-Waal University of Applied Sciences - Fakultät Life Sciences

Ziel des Projekts ist es, durch die Entwicklung neuer Lösungsansätze, Methoden, Produkte und wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Förderung von agroforstlichen Produktionssystemen und die darauf aufbauenden Wertschöpfungsketten einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Landbewirtschaftung in Zentralasien zu leisten. Im Mittelpunkt stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Analyse und Anlage von Agroforst- und Obstplantagenflächen; der Entwicklung verbesserter Verfahren in der Trockenobstverarbeitung sowie von Prototypen für innovative Lebensmittelprodukte; der Erhöhung von Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz in der Nuss- und Fruchtverarbeitung durch die Verwertung von Reststoffen für hochwertige Anwendung in der Kosmetikindustrie; zur Verbesserung der Vermarktungswege durch Lieferkettentransparenz, die Stärkung von Erzeugerorganisationen und Zertifizierung; einer gesteigerten lokalen Wertschöpfung durch Inwertsetzung der durch Agroforstsysteme erbrachten Ökosystemleistungen (z.B. durch Kohlenstoffzertifikate); sowie der Erschließung von attraktiven Marktnischen für diese Produkte (z.B. im kulinarischen Tourismus). Zur Erreichung der Projektziele arbeiten die beteiligten deutschen Hochschulen und KMU eng mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen, internationalen Entwicklungsorganisationen und zivilgesellschaftlichen Akteuren aus Kirgistan, Usbekistan und Tadschikistan zusammen. Die Projektergebnisse sind geeignet die Wirtschaftlichkeit von Agroforstsystemen zu verbessern und damit zusätzliche Anreize für deren Verbreitung zu schaffen. Damit trägt das Projekt dazu bei, Bodenerosion, Bodendegradation und Waldflächenverlust in Zentralasien zu reduzieren und gleichzeitig Geschäftsmöglichkeiten und lokale Wertschöpfung für Unternehmen zu schaffen sowie die Einkommenssituation für die lokale Bevölkerung zu verbessern.

Verbund: CLIENT II - SUFACHAIN Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Kirgisistan Tadschikistan Usbekistan Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger