StartseiteFörderungProjekteERA: Infect-ERA: Pro- und antiinflammatorische Signale fördern die Infektion durch Listeria monocytogenes (PROANTILIS)

ERA: Infect-ERA: Pro- und antiinflammatorische Signale fördern die Infektion durch Listeria monocytogenes (PROANTILIS)

Laufzeit: 01.09.2014 - 28.02.2018 Förderkennzeichen: 031A411
Koordinator: Justus-Liebig-Universität Gießen - FB 11 - Medizin - Institut für Medizinische Mikrobiologie

Ziel dieses Vorhabens ist es, die von L. moncytogenes (Lm) sekretierten RNAs zu isolieren und zu identifizieren und die Rolle dieser Nukleinsäuren in der Immunantwort zu untersuchen. Ein weiteres Ziel des Vorhabens ist es, die durch Listeriolysin O aktivierten Signaltransduktionswege in Kontext zu pro- und anti-inflammatorischen Immunantworten zu bringen. 1. Isolierung der sekretierten RNAs aus Lm 2. Identifizierung der sekretierten RNAs 3. Stimulation der Immunantwort durch sekretierte RNA 4. Identifizierung möglicher Interaktionspartner von SecA2 5. Rolle von NR4A1 auf die Immunreaktion und sein Einfluss auf die Induktion des ER-Stresses 6. Untersuchung der Translokation von ER-Chaperonen 7. Charakterisierung des Einflusses von Plasmamembran-Reparaturmechanismen auf die LLO-induzierte Gp96-Verteilung 8. Identifizierung neuer Gp96-Interaktionspartner

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Frankreich Israel Portugal Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger