StartseiteFörderungProjekteKonsortialbildung und Vorbereitung eines EU-Antrags zu Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft und Farm-to-Fork-Kooperation

Konsortialbildung und Vorbereitung eines EU-Antrags zu Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft und Farm-to-Fork-Kooperation

Laufzeit: 01.02.2022 - 30.04.2022 Förderkennzeichen: 01DT21044
Koordinator: Inova DE GmbH

Die Verdichtung der Netzwerke im Europäischen Forschungsraum durch starke Beteiligung und Vernetzung von deutschen Forschungs- und Entwicklungsakteuren zu unterstützen ist Ziel dieser Fördermaßnahme, die wir durch die Förderung von Exzellenz, Leistung und Innovation im Rahmen von Farm-to-Fork-Kooperationen angehen. Wir planen eine Reihe von Vernetzungsmaßnahmen, die sowohl den Ausbau bestehender als auch die Anbahnung neuer Kooperationen zum Ziel haben und die deutsche Beteiligung am Cluster 6 der Horizon Europe-Ausschreibungen verstärken. Da unsere Plugthings Platform das Monitoring der gesamten Supply-Chain involviert, muss das Konsortium, entsprechend alle relevanten Entitäten umfassen. Vom Produzenten über den Händler bis hin zu den gesetzlichen Behörden und der Zertifizierungsstelle haben alle eine relevante Rolle bei der Einführung digitaler Technologien, um die wirtschaftlichen Aussichten von Lebensmittelsystemen weiter zu verbessern. Grundsätzlich möchten wir mindestens zwei Konsortien bilden, die sich mit zwei Ausschreibungen des Clusters 6 befassen, welche sich auf die Herausforderungen Farm-to-Fork und Kreislaufwirtschaft konzentrieren.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Portugal Slowenien Themen: Förderung Innovation

Eine Initiative vom

Projektträger