StartseiteFörderungProjekteMobiles-TB-Labor - Diagnosealgorithmus für periphere Lymphknotentuberkulose mit Hilfe einer tragbaren Station - TP Studienvorbereitung und Feldversuch

Mobiles-TB-Labor - Diagnosealgorithmus für periphere Lymphknotentuberkulose mit Hilfe einer tragbaren Station - TP Studienvorbereitung und Feldversuch

Laufzeit: 01.11.2022 - 31.10.2024 Förderkennzeichen: 01KA2217A
Koordinator: Universität des Saarlandes - Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät - Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck werden im Rahmen der GLOHRA innovative sektorübergreifende und interdisziplinäre Projekte sowie Global Health Fellowships gefördert. Das Ziel des sektorenübergreifenden Projektes Mobiles-TB-Labor ist die Evaluierung und Umsetzung einer kosteneffizienten Wärmebild- und molekularen Schnelldiagnostik in Verbindung mit einer Smartphone-Analyseanwendung zur Diagnoseunterstützung der peripheren Lymphknoten-Tuberkulose (LN) (TB) in ressourcenarmen Gebieten in Uganda und Bangladesch. Die Kombination aus tragbarer Wärmebildgebung und molekularer Diagnostik wird eine Weiterentwicklung der TB-Diagnostik darstellen und genaue sowie schnelle Ergebnisse am Ort des Bedarfs in ressourcenarmen Umgebungen liefern.

Verbund: GLOHRA - Verbund Mobile-TB-LAB Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Bangladesh Uganda Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger