StartseiteFörderungProjekteNEMID - Nachfrageorientierte Entwicklung und modellhafte Implementierung einer dualen Berufsschule in Serbien; Teilvorhaben: Bedarfsanalyse und Entwicklung Curricula (Linie c)

NEMID - Nachfrageorientierte Entwicklung und modellhafte Implementierung einer dualen Berufsschule in Serbien; Teilvorhaben: Bedarfsanalyse und Entwicklung Curricula (Linie c)

Laufzeit: 01.08.2017 - 31.07.2020 Förderkennzeichen: 01BE17005B
Koordinator: Internationales Studienzentrum Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Im Verbundprojekt NEMID wird beabsichtigt, im Zielland Serbien eine duale Berufsschule für industrielle und kaufmännische Ausbildungsprofile aufzubauen. Hierbei sollen zentrale Elemente der deutschen dualen Bildung für den Zielmarkt angepasst werden, darunter die Ausbildung an den Lernorten Schule und Betrieb. Durch die praxisnahe Ausbildung junger Menschen soll vor Ort sowohl dem zunehmenden Fachkräftemangel als auch der hohen Jugendarbeitslosigkeit begegnet werden. Die Betriebskosten der Berufsschule sollen langfristig von teilnehmenden Partnerunternehmen vor Ort getragen werden, ggf. flankiert durch eine Unterstützung des serbischen Bildungsministeriums in Form von Ausbildungsstipendien. Das Vorhaben unterteilt sich dabei in drei Teilprojekte 1. Die Ernst Klett Präsenzlernen GmbH befasst sich mit dem Kernprojekt, dem Aufbau einer dualen Berufsschule in Serbien. 2. Das Internationale Studienzentrum Wirtschaft gGmbH (ISW) ist verantwortlich für die konkrete Bedarfsanalyse in lokalen Unternehmen und für die Entwicklung kaufmännischer und industrieller Curricula. 3. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist der wissenschaftliche Partner im Verbund und wird das Projekt mit seiner theoretischen und praktischen Expertise seines Instituts für Entrepreneurship unterstützen.

Verbund: NEMID Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Serbien Themen: Förderung Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger