StartseiteFörderungProjekteSynthetische Nanomaterialien: Neue Ansätze für die Risikobewertung und Safe-by-Design

Synthetische Nanomaterialien: Neue Ansätze für die Risikobewertung und Safe-by-Design

Laufzeit: 01.09.2020 - 31.08.2022 Förderkennzeichen: 01DK20086
Koordinator: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) - Abt. 7 Chemikalien- und Produktsicherheit

Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie mit vielfältigen Anwendungen in verschiedenen industriellen Sektoren. Synthetische Nanomaterialien (NM) weisen oft einzigartige Eigenschaften und verbesserte Funktionen auf. Sie können aus verschiedenen chemischen Ausgangsmaterialien mit präzisen physikochemischen Eigenschaften hergestellt werden. Die zunehmende Verwendung verlangt nach einer verlässlichen Risikobewertung, was oftmals herausfordernd ist. Die übergeordnete Zielstellung dieses Projekts ist es, neue Ansätze für die Prüfung und Bewertung von Gesundheitsgefahren von NM zu entwickeln und dieses Wissen in Form von intelligenten Teststrategien (ITS) zusammenzustellen. 1) Entwicklung intelligenter Teststrategien (IST) Die intelligenten Teststrategien (ITS) sollen einen gestuften Ansatz bei der Prüfung auf Gesundheitsgefahren von NM ermöglichen. Dazu sollen auch neue Methoden/ Verfahren berücksichtigt und implementiert werden (z.B. Hochdurchsatzverfahren oder Organ-on-a-Chip). 2) Fokussierung auf die Mechanismen der NM Toxizität Die hier vorgeschlagenen neuen Verfahren sind insbesondere geeignet Toxizitätsmechanismen zu untersuchen. Dies unterstützt die Etablierung neuer Konzepte in der Risikobewertung, wie z.B. Gruppierung und Read-Across oder die Entwicklung von Adverse Outcome Pathways (AOPs). 3) Safe-by-Design Prinzipien Zusätzlich trägt das Wissen dazu bei Safe-by-Design Prinzipien abzuleiten. Somit lassen sich mögliche Gesundheitsgefährdungen bereits frühzeitig, noch während der Produktentwicklung berücksichtigen.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Iran Themen: Förderung Physik. u. chem. Techn.

Eine Initiative vom

Projektträger