StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Drucksensitive Biomaterialien als Grundlage kardiovaskulärer Langzeitimplantate (ForMat-CARDIO) - Teilvorhaben: Automatisierung von Nanodruckprozessen zur sicheren Herstellung von drucksensitiven Biomaterialien

Verbundprojekt: Drucksensitive Biomaterialien als Grundlage kardiovaskulärer Langzeitimplantate (ForMat-CARDIO) - Teilvorhaben: Automatisierung von Nanodruckprozessen zur sicheren Herstellung von drucksensitiven Biomaterialien

Laufzeit: 01.03.20 - 29.02.24 Förderkennzeichen: 13GW0402B
Koordinator: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg - Fakultät II - Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften - Department für Informatik

Herzinsuffizienz betrifft über 15 Mio. Bürger der europäischen Union. Das Risiko der Erkrankung bedroht jeden 5. und stellt den Hauptgrund für Hospitalisierungen von Patienten über 65 Jahren bei einer hohen Mortalitätsrate dar. Herzinsuffizienz verursacht 1-2% (30 Mrd. €) der jährlichen Aufwände im europäischen Gesundheitssystem. Die demographische Entwicklung und starke Zunahme an Fettleibigkeit in der europäischen Gesellschaft stellen die Hauptgründe für eine ständige Verschärfung der Lage dar. Mit einer kontinuierlichen Überwachung des Blutdrucks, in Form eines Langzeitimplantats im linken Ventrikel oder linken Artrium des Herzens, kann die Mortalität und Anzahl der Rehospi-talisierungen deutlich reduziert werden. Ein solches Implantat kann Kardiologen detaillierte Echtzeit-Informationen über wichtige kardiovaskuläre Prävalenzparameter von Patienten geben. Auf dieser Basis kann der Arzt die Medikation des Patienten proaktiv steuern und positiv zur Stabilisierung der Krankheitssymptome beitragen und kostspielige Krankenhausaufenthalte reduzieren. Derzeit ist ein System, dass kardiovaskuläre Vitalparameter eines Patienten in Echtzeit drahtlos überwacht, nicht verfügbar. Hauptgrund hierfür ist, dass die weitfortgeschrittene Entwicklung biokompatibler Materialien zwar Langzeitimplantate wie z.B. Stents und arterielle Verschlusssysteme erlaubt, aber die Möglichkeit verwehrt als Grundmaterial eines Drucksensors verwendet werden zu können. Hier setzt das vorgestellte Projekt an.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: China Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger