StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Drucksensitive Biomaterialien als Grundlage kardiovaskulärer Langzeitimplantate (ForMat-CARDIO) - Teilvorhaben: In-vitro Versuche zur Validierung des Drucksensors in einem Zellkulturmodell

Verbundprojekt: Drucksensitive Biomaterialien als Grundlage kardiovaskulärer Langzeitimplantate (ForMat-CARDIO) - Teilvorhaben: In-vitro Versuche zur Validierung des Drucksensors in einem Zellkulturmodell

Laufzeit: 01.03.20 - 29.02.24 Förderkennzeichen: 13GW0402C

Mit einer kontinuierlichen Überwachung von kardiovaskulären Parametern, in Form eines Langzeitimplantats, kann die Mortalität und Anzahl der Rehospitalisierungen von Herzinsuffizienz-Patienten deutlich reduziert werden, da eine beginnende kardiale Dekompensation auf diese Weise besonders früh erkannt werden kann. Ein solches Implantat kann Kardiologen detaillierte Echtzeit-Informationen über wichtige kardiovaskuläre Prävalenzparameter von Patienten geben. Auf dieser Basis kann der Arzt die Behandlung des Patienten proaktiv steuern und positiv zur Stabilisierung der Krankheitssymptome beitragen und kostspielige Krankenhausaufenthalte reduzieren. Dies konnte bereits mit einem vergleichbaren, wenn auch deutlich größeren und nicht kontinuierlich messenden Implantat klinisch in Form des sogenannten CardioMems Systems gezeigt werden- hier konnte durch eine Messung des pulmonalarteriellen Drucks bei Herzinsuffizienzpatienten eine günstige Beeinflussung in Hinblick auf die Mortalität gezeigt werden. Derzeit ist ein System, das kardiovaskuläre Parameter eines Patienten in Echtzeit drahtlos überwacht, nicht verfügbar. Hauptgrund hierfür ist, dass die weit fortgeschrittene Entwicklung biokompatibler Materialien zwar Langzeitimplantate wie z.B. Stents und arterielle Verschlusssysteme erlaubt, aber dass diese nicht als Grundmaterial eines Drucksensors verwendet werden können. Hier setzt das vorgestellte Projekt an. Auf Basis neuartiger Nano-Dehnungssensoren, die in einem Nano-3D-Druckprozess (nano3DSense™) rein additiv auf beliebige Materialklassen gedruckt werden können, sollen neuartige, hoch biokompatible, energieschlanke und stark miniaturisierte Drucksensoren als Grundlage für eine völlig neue Klasse hochverträglicher Langzeitimplantate erforscht und entwickelt werden.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: China Themen: Förderung Lebenswissenschaften Koordinator: Krankenhausbetriebsgesellschaft Bad Oeynhausen mbH - Klinik für Elektrophysiologie/Rhythmologie

Eine Initiative vom

Projektträger