StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Innovation in der Lieferkette von Zitrusfrüchten und Nebenprodukten im Mittelmeerraum; Teilvorhaben: Ökoeffiziente Logistik für den Technologietransfer im Rahmen der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft

Verbundprojekt: Innovation in der Lieferkette von Zitrusfrüchten und Nebenprodukten im Mittelmeerraum; Teilvorhaben: Ökoeffiziente Logistik für den Technologietransfer im Rahmen der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft

Laufzeit: 01.06.2021 - 31.05.2024 Förderkennzeichen: 01DH21014B
Koordinator: Emporium GmbH

ImPUlSe verfolgt das Ziel neue, innovative Supply Chain-Lösungen für Nebenerzeugnisse der Zitrusproduktion im Rahmen der Aneignung der Kreislaufwirtschaft zu entwickeln. Um das Hauptziel zu erreichen, strebt ImPUlSe die Entwicklung und Implementierung eines Informations- und Wissens-Hub (IKH) an, um einen virtuellen Wissens- und Informationsaustausch zwischen allen Stakeholdern während der Projektlaufzeit und darüber hinaus zu gewährleisten. Der IKH wird gleichzeitig als Innovationsplattform für die Industrie agieren. Die Ergebnisse des IKH liefern den notwendigen Input für den weiteren Aufbau eines integrierten Analyse- und Entscheidungsunterstützungssystems (ADSS). Emporiums Beitrag konzentriert sich auf die Erforschung einer ökoeffizienten Modernisierung der Technologien in der Produktion und der Distribution entlang der Lieferkette von Zitrusnebenprodukten und ihrer entsprechenden Durchführung im Rahmen der Anwendung des im Projekt entwickelten partizipativen und digitalen Managementsystems (IKH und ADSS). Konkretes Ziel von Emporium ist es, die Konstruktion einer partizipativen, ökoeffizienten und effektiven Umgebung zur Modernisierung von Technologien in Verbindung mit der strategischen Planung der lokalen Organisation aufzubauen. Dadurch werden effizientere Investitionen rund um die Steigerung der Nachhaltigkeitsperformance entlang der Zitrus-Kette durch Kollaboration ermöglicht. Hauptsächlich wird die Machbarkeit der Modernisierung von Technologien anhand der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft untersucht. Dabei wird festgestellt, ob die aktuellen Rahmenbedingungen bezüglich Regulierungen und technischen Klüften in den Pilotländern die Modernisierung erleichtern oder verhindern und welche Faktoren hier eine Rolle spielen.

Verbund: ImPUISe Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Algerien Ägypten Frankreich Tunesien Türkei Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger