StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten - Productive4.0 -; Teilvorhaben: Innovative Komponenten und Verfahren für Industrie 4.0

Verbundprojekt: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten - Productive4.0 -; Teilvorhaben: Innovative Komponenten und Verfahren für Industrie 4.0

Laufzeit: 01.05.2017 - 31.10.2020 Förderkennzeichen: 16ESE0199
Koordinator: Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB)

Das Projekt Productive4.0 wird wesentliche Beiträge zur Entwicklung von Industrie 4.0 leisten. Die Projektpartner werden dabei die grundlegenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten leisten. ein wichtiger Aspekt in dem Projekt ist die Zusammenarbeit über die gesamte Wertschöpfungskette. Deshalb sind die Aufgaben sehr vielschichtig. Sie reichen von der Erstellung neuer Konzepte, und innovativer Umgebungen für die Nutzung der Indsutrie 4.0 Applikationen, Entwicklung hocheffektiver Soft- und Hardwarekomponenten rund Managementumgebungen bis zur Standardisierung. Die neuen Verfahren, Methoden und Komponenten werden an mehreren Use Cases erprobt.

Verbund: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Österreich Belgien Tschechische Republik Dänemark Spanien Finnland Frankreich Griechenland Ungarn Irland Italien Luxemburg Niederlande Norwegen Polen Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger