StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten - Productive4.0 -; Teilvorhaben: Innovative Inbound-Logistik und Flugroboter in der digital vernetzen Produktion

Verbundprojekt: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten - Productive4.0 -; Teilvorhaben: Innovative Inbound-Logistik und Flugroboter in der digital vernetzen Produktion

Laufzeit: 01.05.2017 - 31.10.2020 Förderkennzeichen: 16ESE0168S
Koordinator: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft - Werk Leipzig

BMW will im RaBMW will im Rahmen des Forschungsprojektes "Productive 4.0" zukünftige Technologien identifizieren, zur Industrietauglichkeit weiterentwickeln und im realen Logistikumfeld in den Fahrzeugwerken erproben. Dabei sind insbesondere die Teilbereiche BigData Analytics, Robotics, Autonomes Fahren sowie der Einsatz von Flugroboter an sich und in der Kombination als vielversprechende Tätigkeitsfelder identifiziert worden. Durch BigData Analytics Anwendungen können bereits heute anfallende Daten intelligent kombiniert und daraus durch fortgeschrittene Algorithmen neue Erkenntnisse zur Effizienzsteigerung abgeleitet werden. Darüber hinaus sollen die täglich ablaufenden Inboundlogistikprozesse durch die Verknüpfung von autonomen Transportsystemen und innovativen Robotik Anwendungen weiter optimiert werden. Durch die Nähe zum Montageband und den dort arbeitenden Werkern steht dabei vor allem die Mensch-Maschine-Kooperation im Mittelpunkt. Durch den Einsatz innovativer Technologien verspricht sich BMW die ganzheitliche Verbesserung der heutigen Logistikprozessketten. Weiterhin zielt das Projekt darauf ab, die Entwicklung, Demonstration und Validierung eines durchgängigen Gesamtkonzepts für den Einsatz von ortsflexiblen flurfreien Flugrobotern in der digital vernetzten Produktion anhand des Use Cases "Eintrennen für CFK -Pressen" zu erforschen. Das Eintrennen eines CFK-Werkzeuges dient als Pilot zur Qualifizierung des koordinierten Einsatzes ortsflexibler flurfreier Robotersysteme. Es gibt 4 Use Cases: Use Case 1: BigData Analytics Use Case 2: Aufbau eines Greifroboters für Auf- und Abladevorgänge Use Case 3: Autonomes Fahren für den Transport von Behältern in der Halle und dem Werksgelände Use Case 4: Einsatz von Flugrobotern zum Teiletransport

Verbund: Mikroelektronik und Informationstechnik zur Einführung von Industrie 4.0 in Wertschöpfungsketten Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Österreich Belgien Tschechische Republik Dänemark Spanien Finnland Frankreich Griechenland Ungarn Irland Italien Luxemburg Niederlande Norwegen Polen Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger