StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 4

Verbundprojekt SALAM2: Grenzüberschreitende Strategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems im Nahen Osten, Teilprojekt 4

Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12.2021 Förderkennzeichen: 02WM1533D
Koordinator: Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften - Institut für Angewandte Geowissenschaften - Professur für Hydrogeologie

Der vorliegende Teilprojektantrag ist Teil des Verbundprojektes SALAM 2, das auf die Ergebnisse der SALAM-Studie, als Teilprojekt des jüngst ausgelaufenen SMART-MOVE Verbundvorhabens aufbaut. Zentrales Ziel des gemeinschaftlich mit Kooperationspartnern aus Israel, Palästina und Jordanien geplanten Forschungsvorhabens SALAM 2 ist die Entwicklung grenzüberschreitender integraler Wassertransferstrategien zur Lösung des Wasserdefizitproblems der Region und Implementierung des IWRM-Konzeptes in den Partnerländern. Das Teilvorhaben 4 wird wesentliche Beiträge im Bereich der Verbundbewirtschaftung Abwasser-Grundwasser leisten. Die Arbeiten zielen darauf ab, alternative Konzepte für das Untere Jordantal (jordanische Seite) zur Wiederverwendung des zusätzlich anfallenden gereinigten Abwassers aus dem jordanischen Hochland zu erarbeiten und Schlüsselprozesse für die jeweiligen Zielsetzungen in der Abwasser-Grundwasserbewirtschaftung zu identifizieren.

Verbund: SALAM2 Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Israel Jordanien Themen: Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger