StartseiteLänderAmerikaAmerika: Weitere LänderERA-Net: Verbundprojekt: Betreuungsqualität sterbender Krebspatienten aus der Sicht hinterbliebener Angehöriger: Internationale Evaluation und Entwicklung eines Aktionsplans (Care of the Dying Evaluation: CODE); Teilvorhaben: Unimedizin Mainz

ERA-Net: Verbundprojekt: Betreuungsqualität sterbender Krebspatienten aus der Sicht hinterbliebener Angehöriger: Internationale Evaluation und Entwicklung eines Aktionsplans (Care of the Dying Evaluation: CODE); Teilvorhaben: Unimedizin Mainz

Laufzeit: 01.02.2017 - 31.01.2020 Förderkennzeichen: 01DN17018
Koordinator: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz - Interdisziplinäre Abteilung für Palliativmedizin

1) Entwicklung einer internationalen validierten Kernversion eines Fragebogens zur Beurteilung der Betreuung sterbender Patienten (i-CODE) sowie nationaler kulturell adaptierter Versionen in den 6 beteiligten Ländern 2) Durchführung einer internationalen Studie mit hinterbliebenen Angehörigen unter Verwendung von i-CODE zur Ermittlung der Betreuungsqualität von sterbenden Patienten und ihren Angehörigen 3) Entwicklung eines Aktionsplans für zwei Länder auf der Basis der gewonnenen Ergebnisse, um messbare Veränderungen in den ermittelten Hauptproblembereichen zu erzielen, sowie begleitende anwendungsbezogene Forschung, um Herausforderungen und Nutzen während des Implementierungsprozesses aus Sicht der Angehörigen und des Personals zu ermitteln

Verbund: ERANetLAC Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Argentinien Brasilien Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Norwegen Polen Uruguay Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger