StartseiteLänderAmerikaAmerika: Weitere LänderERA-Net: Verbundprojekt: Entwicklung neuer diagnostischer und Behandlungsoptionen für vernachlässigte Helminthenerkrankungen; Teilvorhaben: Universität Würzburg (NDTND)

ERA-Net: Verbundprojekt: Entwicklung neuer diagnostischer und Behandlungsoptionen für vernachlässigte Helminthenerkrankungen; Teilvorhaben: Universität Würzburg (NDTND)

Laufzeit: 01.04.2017 - 31.12.2019 Förderkennzeichen: 01DN17030
Koordinator: Julius-Maximilians-Universität Würzburg - Medizinische Fakultät - Institut für Hygiene und Mikrobiologie

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung neuer Chemotherapeutika gegen Bandwurmerkrankungen (Hunde- und Fuchsbandwurm) mit Focus auf Fettsäure-Bindeproteine (FABPs) und microRNAs sowie eine verbesserte Kooperation zwischen den beteiligten Arbeitsgruppen (AGs) aus Europa und Südamerika. Zudem sollen microRNAs dieser Parasiten für verbesserte Diagnostik genutzt werden. In den Vorarbeiten konnten die beteiligten AGs zeigen, dass FABPs und microRNAs in der Biologie der Zielorganismen eine wichtige Rolle spielen und dass microRNAs im Serum infizierter Patienten nachzuweisen sind. Bislang wurden beide Molekülklassen weder für Chemotherapie, noch zur Diagnostik herangezogen, weshalb das vorgeschlagene Projekt neue Wege zur Behandlung dieser vernachlässigten Erkrankungen beschreitet. Im Vorhaben sollen FABPs und microRNAs der Zielorganismen molekulargenetisch und biochemisch charakterisiert und die Effekte entsprechender chemischer Inhibitoren auf die Erreger getestet werden. Zudem sollen Patienten mit den jeweiligen Erkrankungen auf das Vorhandensein von microRNAs im Blut getestet werden.

Verbund: NDTND Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Argentinien Italien Uruguay Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Eine Initiative vom

Projektträger