StartseiteLänderAmerikaBrasilienPierre-Auger-Observatorium

Pierre-Auger-Observatorium

Bildungs- und Forschungskooperation Forschungseinrichtungen und -infrastruktur

Das Pierre-Auger-Observatorium ist das weltweit führende Experiment zur Messung dieser hochenergetischen kosmischen Strahlung: Auf dreitausend Quadratkilometern in der argentinischen Pampa bei Malargüe fangen 1660 Wassertanks und 27 Teleskope ihre indirekten Lichtsignale auf.

Das Detektorfeld ist ein internationales Gemeinschaftsprojekt: Insgesamt sind etwa 450 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 17 Ländern daran beteiligt – Neben Deutschland sind dies Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Frankreich, Italien, Kolumbien, Mexiko, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien, Tschechien und die USA. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist für die Verwaltung verantwortlich.

Quelle: FIS - Landschaft der Forschungsinfrastrukturen Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Argentinien Brasilien Kolumbien Mexiko USA Belgien Frankreich Italien Niederlande Polen Portugal Rumänien Slowenien Spanien Tschechische Republik Australien Themen: Grundlagenforschung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger