StartseiteLänderAmerikaBrasilienCAPES-Humboldt-Forschungsstipendienprogramm: Stipendien für Forschende aus Brasilien

CAPES-Humboldt-Forschungsstipendienprogramm: Stipendien für Forschende aus Brasilien

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Im CAPES-Humboldt-Forschungsstipendienprogramm werden wieder Stipendien an überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Brasilien verliehen. Erster Bewerbungsschluss in diesem Jahr ist der 31. Mai.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung und die brasilianische Wissenschaftsförderorganisation CAPES (Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior) schreiben eine neue Auswahlrunde für das CAPES-Humboldt-Forschungsstipendienprogramm aus. Mit der Förderung werden Postdocs und erfahrene Forschende bei der Durchführung von Forschungsvorhaben in Deutschland unterstützt.

Seit 2013 wurden in diesem Programm fast 200 Stipendien an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen aus Brasilien vergeben. Pandemiebedingt war das Programm für rund eineinhalb Jahre ausgesetzt worden, im Jahr 2021 fanden daher keine Auswahlsitzungen statt.

Mit der aktuellen Ausschreibung beginnt nun eine neue Phase des Programms, die jährlich zwei Auswahlrunden (sogenannte Calls) im Zeitraum bis 2025 umfassen wird. Interessierte Forschende müssen sich parallel bei CAPES und der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben. Der erste Call läuft bis 31. Mai 2022, der zweite vom 1. Juni bis 30. November 2022.

Quelle: AvH - Alexander von Humboldt-Stiftung Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brasilien Themen: Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger