StartseiteLänderAmerikaKolumbienDuale Berufsbildung: Lateinamerikanische Delegation zu Gast in Berlin

Duale Berufsbildung: Lateinamerikanische Delegation zu Gast in Berlin

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Zwei Tage lang führte das Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB Kooperationspartner aus Paraguay und Kolumbien durch Berlin zu verschiedenen Akteuren der dualen Berufsausbildung. Mit diesem Studienbesuch unterstützt das BIBB beide Länder bei der Einführung einer landesspezifischen dualen Ausbildung

Verbundausbildung, praktische Ausbildung in Betrieben, „theoretische“ Ausbildung in der Berufsschule und die Rolle der Handwerkskammer in der dualen Berufsbildung waren die zentralen Themen für die lateinamerikanische Delegation während ihres zweitägigen Studienbesuchs in Berlin. Das BIBB führte diesen Besuch im Vorfeld des in Berlin stattfindenden BIBB Kongresses 2018 für seine lateinamerikanischen Partner aus Paraguay und Kolumbien durch.

Die Delegation besuchte das in Berlin Pankow ansässige ABB Ausbildungszentrum, welches seit 65 Jahren Bildungsdienstleistungen anbietet. Dort erfuhren die Teilnehmenden, wie die Verbundausbildung in 24 Ausbildungsberufen (in Berlin) und die Öffentlichkeitsarbeit für die duale Berufsausbildung organisiert sind. Es folgte ein Besuch bei der Stadler Pankow GmbH, die zum Unternehmensnetzwerk des ABB Ausbildungszentrums gehört, und im Verbund mit dem ABB Ausbildungszentrum unter anderem für die Bereiche Elektro- und Mechanik ausbildet.

Nächste Station war die Handwerkskammer Berlin. Kammerstrukturen existieren in Kolumbien und Paraguay nicht. Bei diesem Besuch erhielten die Teilnehmenden Impulse für Möglichkeiten der Prüfungsorganisation, der Unterstützung und Beratung von Betrieben und Auszubildenden sowie der Qualitätssicherung der Ausbildungsdurchführung.

Mit dem Trainingscenter der Siemens AG lernten die Teilnehmenden ein Unternehmen kennen, das bereits seit über 120 Jahren dual ausbildet. Bei einem Rundgang beantworteten Auszubildende Fragen der Delegationsteilnehmenden und demonstrierten an Maschinen ihre aktuellen Ausbildungsaufgaben und Projekte.

Im Oberstufenzentrum der Max-Taut-Schule erhielten die Teilnehmenden Einblick in die berufsschulische Seite der dualen Ausbildung. Nach einem Rundgang durch die Fachräume der Schule erfuhren die Delegationsteilnehmenden, wie ein vom Kundenauftrag ausgehender, lernfeldorientierter Unterricht und die Lernortkooperation mit den 640 Berliner Betrieben umgesetzt werden.

„Dieser Besuch hat uns verschiedene Aspekte der dualen Berufsausbildung nähergebracht und viele konstruktive Impulse für die weitere Umsetzung der dualen Ausbildung in unseren Ländern gegeben“, so die einhellige Einschätzung der Teilnehmenden.

BIBB unterstützt den Aufbau dualer Berufsausbildung in Paraguay und Kolumbien

Mit Beratung des BIBB bauen beide Länder ein duales Berufsbildungssystem auf bzw. entwickeln das duale Bildungsangebot weiter. Dieser Studienbesuch war Bestandteil der Kooperation mit Paraguay und Kolumbien und diente der Veranschaulichung der praktischen Umsetzung dualer Berufsbildung. Im Dezember 2016 startete mit Paraguay das Drittmittelprojekt „Paraguayisches Modell dualer Ausbildung (MoPaDual)“ mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Das BIBB berät Paraguay zum Aufbau der institutionellen und strukturellen Grundlagen eines dualen Ausbildungssystems sowie zur Entwicklung betrieblicher Standards. Seit April 2018 laufen zwei Pilotprojekte in den Sektoren Elektro und Metallmechanik, in denen die duale Ausbildung umgesetzt wird. Im Oktober 2016 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen BIBB und SENA für weitere vier Jahre verlängert. Neben der Unterstützung beim Aufbau eines Rechtsrahmens für eine kolumbianische duale Ausbildung stehen der Aufbau eines Monitoring-Systems zur Berufsbildungsberichterstattung und die Berufsbildungsforschung im Mittelpunkt der Zusammenarbeit.

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kolumbien Paraguay Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger