StartseiteLänderAmerikaMexikoArgentinien und Mexiko vereinbaren ersten Schritt zur Gründung einer Weltraumagentur für Lateinamerika und die Karibik

Argentinien und Mexiko vereinbaren ersten Schritt zur Gründung einer Weltraumagentur für Lateinamerika und die Karibik

Berichterstattung weltweit

Vertretungen beider Länder unterzeichneten eine Erklärung über die Einrichtung eines regionalen Kooperationsmechanismus, der in einer supranationalen Raumfahrtbehörde für die Region münden soll.

Bei dem virtuellen Treffen am 9. Oktober, an dem die Außenminister, Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschafts- und Technologieressorts sowie der Hochschulrektorate Argentiniens und Mexikos teilnahmen, wurde die "Erklärung über die Einrichtung eines regionalen Mechanismus für die Zusammenarbeit im Raumfahrtsektor" unterzeichnet. Diese soll als Plattform fungieren, der die übrigen Mitglieder der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribeños - CELAC) beitreten sollen. Die Initiative wurde erstmals am 2. Juli 2020 während des von der CELAC organisierten Lateinamerikanischen und Karibischen Raumfahrtgipfels angekündigt. Mexiko, das im Jahr 2020 die CELAC-Präsidentschaft innehat, engagiert sich stark für den Raumfahrtsektor. 

In der Erklärung wird unter anderem angeführt, dass die Raumfahrttechnologie ein wesentlicher Faktor bei der Verfolgung und Erreichung der Ziele der Informationsgesellschaft sei, die Verkehrsinfrastrukturen und den Umweltschutz stärke. Sie betont die Bedeutung der Förderung des Wissensaustauschs sowie von Projekten für den Bau von Raumfahrtinfrastrukturen.

Zum Nachlesen (Spanisch)

Quelle: argentina.gob.ar, gob.mx Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Argentinien Mexiko Themen: Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger